Scheibe eines Bistros eingeschlagen: Flüchtender Einbrecher versteckt sich im Gebüsch

Ein 36-Jähriger versuchte in der Nacht zum Sonntag in ein Bistro am Kasseler Stern einzusteigen, scheiterte aber am Loch in der Fensterscheibe und wurde schließlich verhaftet.

Kassel. Offenbar nicht mit zwei aufmerksamen Zeugen und in der Nähe Streife fahrenden Beamten gerechnet hat ein 36-Jähriger in der Nacht zum Sonntag. Er hatte am Stern versucht, in ein Bistro einzubrechen, was allerdings misslang. Durch die schnelle Mitteilung der Zeugen gelang den hinzugeeilten Beamten des Innenstadtreviers nur wenige Augenblicke später die Festnahme des Tatverdächtigen, der sich nach kurzer Flucht versuchte in einem Gebüsch zu verstecken. Gegen den in Kassel wohnenden 36-Jährigen wird nun wegen versuchten Einbruchdiebstahls ermittelt.

Die Polizei war von den Zeugen gegen 03.45 Uhr über den Einbruchsversuch informiert worden. Wie sie am Notruf berichteten, hatte der Täter mit einem Stein die Scheibe des Bistros eingeschlagen. Da das dadurch entstandene Loch zu klein war, um in das Lokal einzusteigen und sich der Einbrecher darüber hinaus an den Händen verletzte, gab er offenbar sein weiteres Vorhaben auf. Bei seiner Flucht in die Schäfergasse entdeckte ihn bereits die Streife, sodass für den 36-Jährigen kurz darauf die Handschellen klickten.

Zur Behandlung seiner Schnittwunden brachte ein Rettungswagen den bereits polizeibekannten Tatverdächtigen in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wegen verlorenen Handys: Täter bedrohen Busfahrer mit Waffe

Offenbar wegen eines im Bus verlorenen Handys haben zwei Täter in der Nacht an einer Haltestelle an der Wolfhager Straße die Scheibe eines Busses eingeschlagen und …
Wegen verlorenen Handys: Täter bedrohen Busfahrer mit Waffe

Corona-Soforthilfe: 165.000 Euro gingen in die Region Nord-Ost-Hessen 

Insgesamt etwa 165.000 Euro aus dem Corona-Soforthilfe-Programm gingen in die Region Nord-Ost-Hessen.
Corona-Soforthilfe: 165.000 Euro gingen in die Region Nord-Ost-Hessen 

Niederzwehrener Märchentage 2020 abgesagt: Programm ins nächste Jahr verschoben

Die 9. Niederzwehrener Märchentage (NMT) sollten in diesem Jahr nach den Planungen des Lenkungskreises eigentlich vom 18. bis 27. September stattfinden.
Niederzwehrener Märchentage 2020 abgesagt: Programm ins nächste Jahr verschoben

"Grimm in Concert": Ersatzprogramm für Brüder Grimm Festival im Botanischen Garten

Jetzt also doch, nur in etwas kleinerer Form. "Grimm in Concert" heißt das Ersatzprogramm für das beliebte Brüder Grimm Festival, das vom 16. Juli bis 16. August …
"Grimm in Concert": Ersatzprogramm für Brüder Grimm Festival im Botanischen Garten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.