„Schimmel“ ist der Star: Wanderung durch Park - Staatstheater Kassel inszeniert Beuys-Schauspiel mit Pferd

Publikumsliebling: Der 15-jährige Holsteiner Hengst „Schimmel“.
+
Publikumsliebling: Der 15-jährige Holsteiner Hengst „Schimmel“.

Obwohl es für ihn eine fremde Umgebung ist, läuft der 15-Jährige Hengst ruhig durch den Park

Kassel. Er ist der heimliche Star im neuen Staatstheater-Stück „Aktion Beuys“ und Publikumsliebling: Das Holsteiner Pferd „Schimmel“ von Lisanne Herbke.

Obwohl es für ihn eine fremde Umgebung ist, läuft der 15-Jährige Hengst ruhig durch den Park – als wäre er schon oft hier gewesen. Zur Sicherheit geht die Reiterin aber immer mit. „Es ist mir wichtig, dass er sich dabei wohl fühlt. Sonst hätte ich es nicht gemacht“, berichtet die Reitsportexpertin und Apothekerin.

Hat immer ein paar Möhrchen in der Tasche: Lisanne Herbke.

„Als die Anfrage vom Staatsheater über Bekannte vom Reiterhof Pavel in Calden-Fürstenhagen kam sagte ich spontan zu – unter der Bedingung, dass ich vorher ausprobieren möchte, ob es Schimmel auch gefällt.“ Eigentlich sei er ein entspannter Geselle und die Anforderungen für Schimmels Job waren nicht hoch. Und als Herbke im Vorfeld der Produktion mit Schimmel durch die Aue ritt, zeigte sich schnell: Das Springferd hat keine Probleme mit dem Umfeld dort. Auch nicht mit Spaziergängern und Hunden. Mittlerweile kennen viele Spaziergänger das Pferd, grüßen freundlich.

Zum Joseph Beuys-Parcour durch Werk und Aue gehört auch der Auftritt von Schimmel. Das Staatstheater Kassel inszeniert Leben und Werk von Joseph Beuys als Stadtrundgang. Mit im Bild: Staatstheater-Direktor Thomas Bockelmann und Schauspieler Steffen Wink (li.).  Fotos: Schaumlöffel

„Da ist er ja wieder“, hört man zahlreiche Parkbesucher. Und die Theaterbesucher sind ebenfalls begeistert: „Das ist doch mal was anderes.Vielleicht bekommen durch solche Aktionen auch mehr Leute Zugang zum Theater“, so ein Besucher. Die Kulisse mit weißem Pferd und Aufführungen u.a. am Kriegerdenkmal sind auf jeden Fall traumhaft. Schimmel ist Teil des Beuys-Parcour, der zunächst als rund einstündige Wanderung durch verschiedene Stationen in der Karlsaue führt, beginnend an der Kunsthochschule. Die einzelnen Stationen beschäftigen sich mit Themen die für Beuys wesentlich waren: Kunst und Kultur. Und in dessen Rahmen hat Schimmel zwei Auftritte.

Lisanne Herbke begleitet zur Sicherheit ihren Schimmel. Im Bild mit Schauspieler Steffen Wink.

Joseph Beuys gilt vielen als der Künstler des 20. Jahrhunderts mit der größten Sendestärke. Seine Großraum-Skulpturen, seine performativen und politischen Aktionen und seine komplexen Texte zu Kunst, Wirtschaft und Gesellschaft prägen Menschen noch heute. Und mit seinem Kunstwerk „7000 Eichen – Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung“, dass er zur 1982 auf der documenta 7 der Öffentlichkeit vorstellte, hat er Kassel eine weltweit einmalige Raum-Zeit-Skulptur geschenkt.

In Aktion: Schimmel bei der Arbeit.

Eigentlich hatte das Staatstheater geplant, im letzten Jahr Beuys 99. Geburtstag mit einer Aufführung zu feiern. Doch das war wegen der Corona-Pandemie nicht möglich. Zum Anlass des 100. Künstler-Geburtstag kam Regisseur Stephan Müller auf die Idee, die Aufführung als Trip bzw Wanderung zu mehreren Stationen anzubieten. Und legte dabei den ersten Teil kurzerhand komplett nach draußen. Und weil bei einer Aktion von Beuys ein Schimmel eine Rolle spielte, wurde der Holsteiner für die Aufführung engagiert.

Übrigens: Der zweite Teil spielt im Museum Fridericianum. Im Eintrittspreis inbegriffen ist auch eine Suppe nach Beuys’schem Rezept. Dabei handelt es sich nicht um eine Fett-Suppe (Beuys experimentierte in seinen Werken oft mit Fett), sondern und eine Gemüsecreme. Und: Neben Schimmel glänzen in der Aufführung natürlich auch der scheidende Intendant Thomas Bockelmann und Schauspieler Steffen Wink sowie viele weitere Darsteller. Anschauen lohnt sich! Weitere Infos zum Stück unter: staatstheater-kassel.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Die Toten Hosen 2022 Band kommt mit ihrer Jubiläums-Show ins Auestadion
Kassel

Die Toten Hosen 2022 Band kommt mit ihrer Jubiläums-Show ins Auestadion

Im kommenden Jahr feiern Die Toten Hosen ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum – und Kassel feiert mit: Am 30. Juni 2022 gastieren die Düsseldorfer erstmals nach 2013 wieder im …
Die Toten Hosen 2022 Band kommt mit ihrer Jubiläums-Show ins Auestadion
Schausteller Kassel laden zum Sommerspaß
Kassel

Schausteller Kassel laden zum Sommerspaß

Nach mehr als 80 000 zufriedenen Besuchern mit rundum positiver Resonanz im vergangenen Jahr beim Sommerspaß auf dem Messeplatz Schwanenwiese in Kassel kann auch 2021 …
Schausteller Kassel laden zum Sommerspaß
Von Ahnatal nach Hongkong
Kassel

Von Ahnatal nach Hongkong

Leonie Kahl ist gerade mal zehn Jahre jung und fährt Kunstrad beim RSC Weimar/Ahnatal. Mit ihren Leistungen qualifizierte sie sich nun für Hongkong.
Von Ahnatal nach Hongkong
MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt
Kassel

MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt

Am Abend seines 40. Geburtstages hat der aus Kassel stammende MEG-Gründer Mehmet Göker seiner Auserwählten in der Türkei einen Antrag gemacht.
MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.