Schlaganfall: DRK-Kliniken Nordhessen zur „Stroke Unit“ zertifiziert

PD Dr. Christian Roth, Chefarzt der Klinik für Neurologie und klinischer Neurophysiologie „Schon auf der Stroke Unit arbeiten bei uns Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopa¨den Hand in Hand.“ Foto: DRK-Kliniken
+
PD Dr. Christian Roth, Chefarzt der Klinik für Neurologie und klinischer Neurophysiologie „Schon auf der Stroke Unit arbeiten bei uns Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopa¨den Hand in Hand.“ Foto: DRK-Kliniken

Die deutsche Schlaganfallgesellschaft hat die DRK-Kliniken Nordhessen offiziell als Stroke Unit zertifiziert. Für Patientinnen und Patienten mit Schlaganfall bedeutet diese Zertifizierung vor allem eins: Sicherheit.

Kassel. Die deutsche Schlaganfallgesellschaft hat die DRK-Kliniken Nordhessen offiziell als Stroke Unit zertifiziert. Für Patientinnen und Patienten mit Schlaganfall bedeutet diese Zertifizierung vor allem eins: Sicherheit. „Durch die Zertifizierung haben wir in Kassel eine Versorgungslücke geschlossen. Mit der Zertifizierung ist unsere qualitativ hohe Schlaganfallversorgung offiziell bestätigt worden“, betont PD Dr. Christian Roth, Chefarzt der Klinik für Neurologie und klinischer Neurophysiologie. Zunehmend ältere Menschen erleiden einen Schlaganfall.

Eine Stroke Unit ist eine hochspezialisierte Schlaganfalleinheit, in der ein Team aus unterschiedlichen Disziplinen zusammenarbeitet, um Schlaganfallpatienten professionell und frühzeitig zu behandeln. Gerade beim Schlaganfall zählt jede Minute „time is brain“). Deshalb sind die Kriterien für eine Zertifizierung sehr hoch. Diese werden von der Deutschen Schlaganfallgesellschaft und der Deutschen Stiftung für Schlaganfallhilfe herausgegeben und überwacht. Voraussetzungen sind eine hohe personelle Ausstattung, standardisierte Abläufe, qualifiziertes und ausgebildetes Personal sowie das Vorhandensein wichtiger apparativer Diagnostik und Therapie – und zwar rund um die Uhr. Ein erfahrenes Team aus Neurologen, Kardiologen, Radiologen und Neurorologen arbeitet Hand in Hand und unter einem Dach zusammen.

„Die Versorgungsmöglichkeiten, die unsere Stroke Unit bietet, werden komplettiert durch das neurochirurgische Angebot unseres DRK-Neurozentrums Kassel“, betont Geschäftsführer Alexander Lottis. Bei Hirnblutungen können die Experten des DRK-Neurozentrums sofort eingreifen. Aber das Versorgungsangebot der DRK-Kliniken geht noch weiter: „Wir können schon auf der Station mit der Frühreha beginnen, denn auch die Kolleginnen und Kollegen unsere Klinik für fachübergreifende und neurologische Frührehabilitation stehen unseren Patienten zur Verfügung “, skizziert PD Dr. Christian Roth das Versorgungskonzept. Denn nach einem Schlaganfall ist die fru¨he Mobilisation und Rehabilitation wichtig fu¨r die Ru¨ckbildung von Behinderungen.

Im Oktober waren Gutachter in die DRK-Kliniken Nordhessen für eine Begehung gekommen. Insgesamt wurde die Stroke Unit für 6 Betten zertifiziert. „Explizit wurden wir für unsere gute Arbeit gelobt, worauf wir sehr stolz sind“, freut sich PD Dr. Roth. Im vergangenen Jahr hat die Klinik für Neurologie und klinische Neurophysiologie über 700 Schlaganfälle behandelt. „Vor allem durch den persönlichen Einsatz der Ärzte, Pflege und Therapeuten werden unsere Schlaganfallpatienten nach den Richtlinien der modernen Schlaganfalltherapie behandelt. Die Zertifizierung von Stroke Units wurde vor mehr als zehn Jahren eingeführt mit dem Ziel, eine gleichbleibende und hohe Qualität der Schlaganfallversorgung in Deutschland zu etablieren. Die Stroke Unit an den DRK Kliniken ist neben dem Klinikum Kassel die einzige zertifizierte Stroke Unit in Nordhessen. Damit ist unsere Stroke Unit ein wichtiges Aushängeschild des Neurozentrums und der DRK-Kliniken Nordhessen“, so Dr. Roth.

„Typische Schlaganfallsymptome können sehr unterschiedlich sein. Entscheidend ist dass die Symptome plötzlich auftreten. Am häufigsten bestehen Lähmungserscheinungen von Armen und Beinen, hängende Mundwinkel oder eine Sprachstörung. Werden diese Symptome bemerkt, ist Eile geboten und der Patient sollte unmittelbar in einer neurologischen Klinik mit Stroke Unit versorgt werden.“

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zeugen gesucht: Dieb knackt Schloss mit einer Flex und klaut wertvolles E-Bike

Die Polizei ist auf der Suche nach einem Dieb, der am Dienstagmorgen ein abgeschlossenes E-Bike gestohlen hat. Dabei fuhr der Täter schwere Geschütze auf.
Zeugen gesucht: Dieb knackt Schloss mit einer Flex und klaut wertvolles E-Bike

Alles Tatort oder was? So ermittelt ein echter Kommissar des K11

Der Leiter des K11 der Kasseler Kripo, Helmut Wetzel, berichtet über seine Arbeit, die mit der eines Fernseh-Tatort-Ermittlers nur wenig gemein hat.
Alles Tatort oder was? So ermittelt ein echter Kommissar des K11

Er stoppte prügendelnden Ladendieb: Courage-Ehrung für Kasseler Armin Scholz

„Menschen, die Zivilcourage zeigen, verdienen hohe Anerkennung! Es ist mir wichtig, das auch deutlich zu machen und im Rahmen einer kleinen Feierstunde mehr über sie zu …
Er stoppte prügendelnden Ladendieb: Courage-Ehrung für Kasseler Armin Scholz

Kassel plant Rathaus-Umzug in Sparkassen-Bau

Schon im Jahr 2013 hatte der Kasseler Magistrat einen Mietvertrag für das sogenannte „technische Rathaus“ beschlossen: Damals sollte es nach der denkmalgerechten …
Kassel plant Rathaus-Umzug in Sparkassen-Bau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.