Schluss mit 70

+
Foto: Hahne

Vellmar/Hofgeismar. Jutta Bickel, Gunnar Böhle, Dieter Möller, Reinhild Ullmann und Edda Winterberg kämpfen für eine moderne Kirche.

Vellmar/Hofgeismar. Als Erfolgsmodell feiert die Evangelische Kirche in Kurhessen-Waldeck 5.071 direkt gewählte Kirchenvorstandsmitglieder. Es bleibt aber ein fader Geschmack. Jutta Bickel, Gunnar Böhle, Dieter Möller, Reinhild Ullmann und Edda Winterberg sind aus Altersgründen nicht mehr dabei.

Herbstsynode der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck. Es wird natürlich mit einem Gottesdienst gestartet. Anschließend wirds ungewöhnlich. Vor der Kirche demonstrieren 70-Jährige, sie verteilen ein Flugblatt. Edda Winterberg und ihre Mitstreiter haben sich immer noch nicht damit abgefunden, dass die evangelische Kirche unserer Region im Bundesvergleich noch etwas nachhinkt. 70 Prozent aller Gliedkirchen haben keine Altersobergrenze mehr. Zwanzig Prozent haben sich auf 75 geeinigt. Nur Sachsen (68 Jahre) und Kurhessen-Waldeck (70 Jahre) glauben, dass Menschen, die diese Grenze überschritten haben, nicht mehr im Kirchenvorstand tätig sein sollten.

Jetzt stehen Jutta Bickel, Gunnar Böhle, Dieter Möller, Reinhild Ullmann und Edda Winterberg vor der Kirche im Schneetreiben und bitten: "Beseitigen Sie die unchristliche Ausgrenzung der älteren Noch-Ehrenamtlichen. Schaffen Sie gleichzeitig Attraktivität für junge Christen. Das Miteinander bedeutet für uns die Zukunftskirche. Dies liegt im Interesse einer freiheitlich, demokratischen und christlichen Gesellschaft."

Und? Wird die Herbstsynode den verstaubten Artikel streichen? "Der Bischof könnte es auf die Tagesordnung setzen. Oder ein anderer Teilnehmer, der vier Unterschriften zusammen kriegt", erklärt Edda Winterberg. "Aber das wird wohl nicht passieren. Mit uns hat niemand gesprochen."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Bezahlung ist nicht gerecht!“: Lehrkräfte an Grundschulen fordern bessere Bedingungen

In ganz Hessen protestieren Grundschullehrer für eine faire Besoldung, die Anerkennung ihrer Arbeit und für bessere Bedingungen in den Schulen. Denn immer mehr …
„Bezahlung ist nicht gerecht!“: Lehrkräfte an Grundschulen fordern bessere Bedingungen

Rotes Käppchen, blauer Bart: Neue Ausstellung in der Grimmwelt

Am Mittwoch startet die Sonderausstellung ‚Rotes Käppchen, blauer Bart – märchenhafte Farben und Experimente‘ in der Grimmwelt, bei der Besucher nicht nur Rotkäppchens …
Rotes Käppchen, blauer Bart: Neue Ausstellung in der Grimmwelt

Zeugen gesucht: Dieb stößt Frau zu Boden und entreißt Handtasche

Eine 48-jährige Frau wurde am Montagmorgen im Kasseler Stadtteil Vorderer Westen Opfer eines Handtaschenraubes. Der Täter konnte flüchten.
Zeugen gesucht: Dieb stößt Frau zu Boden und entreißt Handtasche

Feuer greift  von Mülltonnen auf Hausfassade über

Experten gehen bei Vorfall in Rothenditmold von Brandstiftung aus
Feuer greift  von Mülltonnen auf Hausfassade über

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.