Schneefall: Viele Verkehrsunfälle und einige Verletzte

Am Morgen sorgte der einsetzende Schneefall für insgesamt 32 Verkehrsunfälle in Stadt und Landkreis Kassel. Vereinzelt kam es zu Verletzten.

Kassel. Der einsetzende Schneefall am Montagmorgen sorgte für glatte Straßen und einer Vielzahl von Verkehrsunfällen. In der Zeit von 6 Uhr bis 10 Uhr verzeichnete die Kasseler Polizei insgesamt 32 Verkehrsunfälle. In den meisten Fällen blieb es bei Blechschäden, bei drei Unfällen sind insgesamt vier Beteiligte leicht verletzt worden. Sie wurden vorsorglich in Kasseler Krankenhäuser gebracht.

Die Kasseler Polizei hatte in den letzten vier Stunden alle Hände voll zu tun. Insgesamt 16 Unfälle ereigneten sich im Landkreis Kassel und 16 Unfälle in der Stadt. Im Landkreis Kassel ereigneten sich die der Polizei bekannten Unfälle in Immenhausen, Espenau, Ahnatal, Niestetal, Schauenburg, Zierenberg, Söhrewald, Habichtswald, Fuldatal, Liebenau, Trendelburg und Hofgeismar. Im Stadtgebiet krachte es in den Stadtteilen Unterneustadt, Fasanenhof, Wehlheiden, Kirchditmold, Nord, Philippinenhof, Oberzwehren, Niederzwehren und Süd.

Bei den meisten Unfällen sind Fahrzeuge, aufgrund der glatten Straßen, von der Fahrbahn in angrenzende Gräben und auf parkende Fahrzeuge gerutscht. Dabei sind Sachschäden entstanden und bei drei Unfällen insgesamt vier Beteiligte verletzt worden. Um 6.15 Uhr ereignete sich auf der Landesstraße 3236 zwischen den Söhrewälder Ortsteilen Wellerode und Wattenbach ein Unfall, bei dem ein PKW auf einen Linienbus rutschte. Der PKW-Fahrer verletzte sich leicht. Ein Rettungswagen brachte ihn vorsorglich in ein Kasseler Krankenhaus. Der Busfahrer, der alleine im Linienbus unterwegs war, blieb unverletzt.

Der zweite Unfall am Morgen, bei dem ein Autofahrer leicht verletzt wurde, ereignete sich zwischen Habichtswald-Dörnberg und Kassel. Der Fahrer eines Opel Corsa verlor auf winterglatter Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen, drehte sich zunächst über die Fahrbahn und landete schließlich im Straßengraben. Auch dieser Fahrer wurde vorsorglich in ein Kasseler Krankenhaus gebracht.

Der vorerst letzte Unfall mit Verletzten ereignete sich an der Eisenschmiede im Kasseler Stadtteil Nord. Zwei Autos krachten beim Abbiegen zusammen. Hierbei verletzten sich beide Fahrer. Bei dem Unfall kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Eisenschmiede ist seit wenigen Minuten wieder befahrbar, da die beteiligten Autos abgeschleppt oder an den Fahrbahnrand geschoben wurden.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Startschuss in der Karlsaue Kassel: Neuer Pavillon mit Café wird gebaut

Am südlichen Ende der Anlage, unmittelbar an der Brücke zur „Blumeninsel“ Siebenbergen, entsteht ein neuer Pavillon mit einem Infostand der Museumslandschaft Hessen …
Startschuss in der Karlsaue Kassel: Neuer Pavillon mit Café wird gebaut

Exklusiver Blick auf den neuen Touareg im Kasseler Technikmuseum

Der neue Touareg ist ein Meilenstein und das neue Flaggschiff von Volkswagen. Vor seiner offiziellen Markteinfühung im Mai, durften Glinicke-Kunden im Kasseler …
Exklusiver Blick auf den neuen Touareg im Kasseler Technikmuseum

Früher Autohaus, jetzt Event-Location: Glashaus Kassel eröffnet

Faruk Akyol und Robert George Cogal bieten die Location nicht nur zur Vermietung an, sondern kümmern sich auf Wunsch auch um professionelles Servicepersonal, Mobiliar, …
Früher Autohaus, jetzt Event-Location: Glashaus Kassel eröffnet

Folgemeldung zum Hitlergruß und sexueller Belästigung in Tram:  Tatverdächtige festgenommen

Nach intensiven Ermittlungen des Staatsschutzkommissariats und einem internen Hinweis fällt der Tatverdacht auf zwei 26 und 51 Jahre alte Männer aus Kassel.
Folgemeldung zum Hitlergruß und sexueller Belästigung in Tram:  Tatverdächtige festgenommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.