Zu schnell bei Nässe? Audi-Fahrer landete auf Autodach

Heute Morgen musste die A 49 bei Baunatal voll gesperrt werden, weil ein 26-Jähriger mit seinem Auto ins Rutschen kam und auf dem Dach landete.

Baunatal.  Heute ereignete sich im morgendlichen Berufsverkehr auf der Autobahn 49 an der Anschlussstelle Baunatal-Mitte ein Alleinunfall, bei dem sich der 26 Jahre alte Autofahrer aus Kassel verletzte. An seinem Audi A 3 entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 6.000 Euro.

Wie die an der Unfallstelle eingesetzten Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal berichten, ereignete sich der Unfall gegen kurz nach 7 Uhr. Nach den bisherigen Unfallermittlungen, war der 26-Jährige mit seinem Audi auf der A 49 von Kassel in Richtung Marburg unterwegs. Er wollte an der Anschlussstelle Baunatal-Mitte die Autobahn verlassen und geriet, vermutlich auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit, auf regennasser Fahrbahn ins Rutschen. Der Wagen verließ die Straße und stürzte im angrenzenden Graben auf das Dach und blieb liegen. Infolge des Unfalls verletzte sich der 26-Jährige. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Kasseler Krankenhaus. Der PKW musste mit einem Abschleppfahrzeug aus der misslichen Lage geborgen werden. Infolge der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Anschlussstelle Baunatal-Mitte für rund 20 Minuten voll gesperrt. Die weitere Unfallsachbearbeitung wird bei der Polizeiautobahnstation in Baunatal geführt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Betrüger ergaunern fünfstelligen Betrag mit Enkeltrick: Hinweise auf Geldabholerin erbeten

Mit einem Enkeltrick haben Unbekannte am vergangenen Donnerstagnachmittag einen fünfstelligen Geldbetrag von einem Senior in Kassel-Harleshausen ergaunert.
Betrüger ergaunern fünfstelligen Betrag mit Enkeltrick: Hinweise auf Geldabholerin erbeten

Nach schnellem Hinweis: Einbrecher beim Eintreffen der Polizei noch "beschäftigt"

Dank der schnellen Reaktion der Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses im Vorderen Westen, wurde der Einbrecher noch beim Versuch, die Tür aufzuhebeln, festgenommen.
Nach schnellem Hinweis: Einbrecher beim Eintreffen der Polizei noch "beschäftigt"

Kassel Mitte: Müllberg wächst und stinkt immer mehr

In der Kölnischen Straße stinkt es gewaltig: Grund: Die Gelben Säcke!
Kassel Mitte: Müllberg wächst und stinkt immer mehr

Unbekannte versuchen in Kiosk auf Königsplatz einzubrechen und beschädigen teure Glastür

Nachdem der Versuch, in das Kiosk einzudringen, offenbar scheiterte, flüchteten die Unbekannten Täter.
Unbekannte versuchen in Kiosk auf Königsplatz einzubrechen und beschädigen teure Glastür

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.