So schön wie bei der documenta: Lichtkunst-Ausstellung am Weinberg

+
Beleuchtete Iris: Wie ein Auge blickt die Installation von Zeev Novak auf die Südstadt. Fotos: Schaumlöffel

Kassel. Wie ein Auge blickt die Installation von Zeev Novak auf die Südstadt. Zwölf namhafte Künstler stellen ihre Kunstwerke derzeit am Weinberg aus

Kassel. Dort, wo bei der documenta vor zwei Jahren die Beton-Kunstwerke des argentinischen Künstlers Adrían Villar Rojas bei den Besuchern für Begeisterung sorgte, ist gerade die zauberhafte Lichtkunst-Ausstellung "Licht(e)Wege” zu sehen.

Weinberg in neuem Licht

Zwölf namhafte Künstler stellen bis zum 24. August ihre Arbeiten auf den Weinbergterrassen aus.Nach Bergpark, Insel Siebenbergen und dem Gewächshaus in Wilhelmshöhe hat sich das Projektteam Licht(e)Wege für einen historischen und gleichermaßen zentralen Ort inmitten der Stadt entschieden.Das terrassierte Gelände, das einen interessanten Ausblick über die Karlsaue und die Südstadt bietet, verwandelten die Künstler in einen Freiluft-Lichterparcour.

Durch die gezeigte Kunst wird der stadtzentrale, aber aktuell nur gering frequentierte Ort weiter ins Bewusstsein der Stadtbewohner gerückt und wieder als Bestandteil der Kasseler Innenstadt an- und wahrgenommen.Die jährliche Lichtkunst-Ausstellung, die einst als Geheimtipp startete, zieht längst die Besuchermassen an. So versuchten auch gestern Abend bei Regenwetter viele Besucher, die Licht-Effekte mit der Kamera festzuhalten.

Die Ausstellung ist bis zum 24. August täglich von 20 bis 0.30 Uhr geöffnet. Es gibt zwei Zugänge: von der Frankfurter Straße und von der Weinbergstraße nahe dem Sepulkralmuseum. Eintritt: 6, ermäßigt 5 Euro. Dauerkarte: 18 Euro. Kinder bis 12 Jahre frei. Auf dem Gelände befindet sich auch eine Getränkebar.

Weitere Infos unter: www.Lichtewege.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Umfrage beginnt: Wie sicher fühlen sich die Menschen in Kassel?

Ab Montag, 18. November, werden 10.000 zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger in der gesamten Stadt Kassel angeschrieben und nach ihrem Sicherheitsempfinden befragt.
Umfrage beginnt: Wie sicher fühlen sich die Menschen in Kassel?

Countdown zum Kasseler Weihnachtsmarkt läuft

Nicht nur der Weihnachtsbaum für den diesjährigen Märchenweihnachtsmarkt stammt aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Auch die diesjährige Symbolfigur hat ihre überliefert …
Countdown zum Kasseler Weihnachtsmarkt läuft

Gewaltsam Jacke vom Körper gerissen: Festnahme nach Raub in Kassel

Zeugen hatten Tatverdächtigen am späten Dienstagabend noch zu verfolgen versucht
Gewaltsam Jacke vom Körper gerissen: Festnahme nach Raub in Kassel

„Bezahlung ist nicht gerecht!“: Lehrkräfte an Grundschulen fordern bessere Bedingungen

In ganz Hessen protestieren Grundschullehrer für eine faire Besoldung, die Anerkennung ihrer Arbeit und für bessere Bedingungen in den Schulen. Denn immer mehr …
„Bezahlung ist nicht gerecht!“: Lehrkräfte an Grundschulen fordern bessere Bedingungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.