Masken: Dr. Müller Apotheken bieten große Auswahl

+
Jasmin Moussa, Mitarbeiterin der Landgraf-Karl-Apotheke, verkauft derzeit viele OP-Masken.

Wer sich dieser Tage mit Masken schützen möchte, ist in der Landgraf-Karl-Apotheke im City Center in Bad Wilhelmshöhe, der Engel-Apotheke am Rathaus sowie der Apotheke im Ratio_Land in Baunatal bestens bedient.

Kassel. Um sich selbst und andere während der Corona-Pandemie vor Infektionen zu schützen, tragen viele Bürgerinnen und Bürger im Alltag Masken. Gleichzeitig helfen sie entscheidend dabei mit, die voranschreitende Entwicklung des Virus einzudämmen, das sich weltweit so rasant per Tröpfcheninfektion ausgebreitet hat. Denn trotz des aktuell herrschenden Kontaktverbots und aller sozialen Distanz, kann in manchen Situationen nur schwer verhindert werden, dass sich Menschen in der Öffentlichkeit nah begegnen.

Das Tragen von Operations- und FFP2-Masken gilt beispielsweise für Fahrten in öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bussen oder Bahnen. Auch für die notwenigen Lebensmitteleinkäufe sind sie im Gespräch. Viele, die sich auch in diesen alltäglichen Situationen bestmöglich vor einer Infektion schützen möchten, nähen sich bereits eigene Stoffmasken oder sind ständig auf der Suche nach entsprechenden Produkten. Gerade vor möglichen Änderungen wird die große Nachfrage weiter steigen.

Präzise darauf vorbereitet haben sich in Kassel die Landgraf-Karl-Apotheke im City Center in Bad Wilhelmshöhe, die Engel-Apotheke am Rathaus und die Apotheke im Ratio_Land in Baunatal und bieten einen großen Bestand an Masken. In allen drei Apotheken sind mit FFP2-Atemmasken für 2,95 Euro pro Stück und gängigen OP-Masken für 0,75 Euro pro Stück zwei verschiedene Modelle erhältlich.

Kein Weg ist umsonst, denn die Produkte werden regelmäßig aufgefüllt. Zudem können auch die Berechtigungsscheine eingelöst oder die Masken per Bote nach Hause geliefert werden. Alle Infos dazu finden sich auf drmuellerapotheken.de

Neben den einfachen OP-Masken sind auch stabilere FFP2-Atemmasken für 2,95 Euro pro Stück erhältlich.

Und mit jedem Kauf kann auch noch etwas Gutes getan werden: Einen Teil des Erlöses spenden die Apotheken an den Verein „Fahrende Ärzte“, der sich um die medizinische Betreuung von Obdachlosen bemüht. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Flüchtlinge: Harleshäuser wollen helfen

„Volle Bude“ bei der letzten Sitzung des Harleshäuser Ortsbeirates: Am „Thema Flüchtlinge“ waren viele interessiert.
Flüchtlinge: Harleshäuser wollen helfen

"MindDoc": Psychologe Dr. Manuel Ortmann aus Kassel über die neue Online-Therapie

Ab sofort können sich Menschen mit Depressionen, Essstörungen oder Burnout ihren ambulanten Therapieplatz bundesweit suchen – und müssen doch das Haus nicht verlassen. …
"MindDoc": Psychologe Dr. Manuel Ortmann aus Kassel über die neue Online-Therapie

Klinkum Kassel bietet kostenlose Tests im City-Point an

Neben den bereits etablierten Maßnahmen wie dem Impfen, Kontaktereduzierungen sowie Abstands- und Hygieneregeln können regelmäßige Antigen-Schnelltests einen …
Klinkum Kassel bietet kostenlose Tests im City-Point an

Fünf Autos im Vorderen Westen zerkratzt: 20.000 Euro Schaden

Unbekannte haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Kasseler Dag-Hammerskjöld-Straße mehrere geparkte Pkw zerkratzt und damit einen hohen Sachschaden …
Fünf Autos im Vorderen Westen zerkratzt: 20.000 Euro Schaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.