Schwarzes Coupé touchiert Citroen und flüchtet: Zeugen gesucht

+

Ein noch unbekannter Fahrer eines Coupé hat beim Fahrstreifenwechsel einen Citroen beschädigt und Fahrerflucht begangen. Die Polizei sucht nach Zeugen

Kassel. Ein bislang unbekannter Fahrer eines schwarzen Coupés hat am Mittwochnachmittag beim Fahrstreifenwechsel einen Citroen beschädigt und ist anschließend weitergefahren, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Fahrer und sein Fahrzeug geben können.

Ein 20-Jähriger aus Söhrewald war gegen 15.30 Uhr mit seinem schwarzen Citroen auf der Scharnhorstraße aus Richtung Ysenburgstraße gekommen und fuhr in Richtung der Dresdener Straße. Kurz hinter der Hafenstraße wechselte auf einmal ein links neben ihm fahrendes schwarzes Coupé den Fahrstreifen nach rechts und touchierte sein Auto. Der Fahrer dieses Fahrzeugs hatte den neben ihm fahrenden Citroen offenbar übersehen. Nachdem es zum Zusammenstoß gekommen war, setzte dieser seine Fahrt jedoch fort, ohne sich weiter um den verursachten Schaden zu kümmern.

Gegenüber den am Unfallort eingesetzten Beamten  gab der 20-Jährige an, den oder die Fahrer/-in des Coupés nicht beschreiben zu können. Am Wagen des jungen Mannes war nach Einschätzung der Beamten ein Schaden von rund 2.500 Euro entstanden, wobei dieser sich über die ganze linke Fahrzeugseite erstreckt.

Die Ermittler bitten Zeugen, die Hinweise auf den flüchtigen Fahrer oder sein Fahrzeug geben können, sich bei der Kasseler Polizei unter Tel. 0561 - 9100 zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Erst der Test, dann in die Firma - Laut Regierung sollen Schnelltests Pflicht werden

Laut Bundesregierung sollen die Testungen von Arbeitnehmern Pflicht werden. Die Testungen getestet hat Firmenchef Michael Arenth zum Jubiläum seiner Firmenübernahme.
Erst der Test, dann in die Firma - Laut Regierung sollen Schnelltests Pflicht werden

Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen

Vor kurzem erst verurteilt, jetzt aber schon wieder frei: Die Rede ist von Tim L. (36), dem ehemaligen Chef des Vellmarer Sicherheitsdienstes SD 24.
Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen

Hanfplantage in Naumburg: 200 Pflanzen bei Wohnungsdurchsuchung sichergestellt

Am Dienstagmorgen durchsuchte die Polizei ein Haus in Naumburg und fand eine Hanfplantage aus 200 Pflanzen. Der 45-Jährige Hausbesitzer wurde festgenommen.
Hanfplantage in Naumburg: 200 Pflanzen bei Wohnungsdurchsuchung sichergestellt

Er baute die Kasseler Eissporthalle: Unternehmer Simon Kimm verstorben

Nordhessen trauert um die Unternehmerpersönlichkeit Simon Kimm, der am Montag in Folgen einer Krebserkrankung verstarb.
Er baute die Kasseler Eissporthalle: Unternehmer Simon Kimm verstorben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.