Schwerer Auffahrunfall auf A 44

Kassel. Am Dienstagabend kam es auf der A 44 zwischen den Anschlussstellen Zierenberg und Kassel zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach ersten Informationen der Polizei war ein Kleintransporter in das Heck eines Lkws gefahren. Die beiden Insassen wurden bei dem Unfall nicht im Fahrzeug eingeklemmt und hatten beim Eintreffen der Rettungskräfte bereits das Fahrzeug verlassen. Ersthelfer versorgen die schwer verletzten Personen vorbildlich. 

Nach einer ärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle wurden beide Unfallopfer in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Wie es zu dem Unfall kommen konnte ist aktuell noch nicht geklärt. Während des Einsatzes musste die Autobahn in Richtung Kassel voll gesperrt werden. 

Zum Einsatz kam neben Rettungsdienst und Polizei auch die Feuerwehr Habichtswald. Durch das starke Verkehrsaufkommen kam es zu mehr als fünf Kilometer Stau.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jetzt noch größer: Gartenfest Calden startet an Himmelfahrt

Zur bundesweit bekannten Gartenausstellung rund um das Rokoko-Schloss Wihelmsthal bei Calden, das am Donnerstag um 9 Uhr beginnt, erwartet Rode bis Sonntag etwa 20.000 …
Jetzt noch größer: Gartenfest Calden startet an Himmelfahrt

documenta wie Weihnachten für Handel und Gastronomie

Essen, Trinken, Schlafen – und auch noch etwas einkaufen: Das werden die documenta-Gäste neben dem Besuch der Weltkunstausstellung ebenfalls tun. Und zwar nicht so …
documenta wie Weihnachten für Handel und Gastronomie

Kasseler Hooligans greifen Offenbacher Fanbus auf Rasthof an

Neues Kapitel im Dauerzoff zwischen den gewalttätigen Anhängern zwischen Kassel und Offenbach: Dieses Mal wurden harmlose OFC-Fans auf einem Rastplatz angegriffen.
Kasseler Hooligans greifen Offenbacher Fanbus auf Rasthof an

Bettenhausen: 44-jähriger nach Wohnungseinbruch festgenommen

Nach einem Wohnungseinbruch in Bettenhausen am Montag stellte ein couragierter Zeuge den mutmaßlichen Täter und übergab ihn der Polizei.
Bettenhausen: 44-jähriger nach Wohnungseinbruch festgenommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.