Schwerer Raubüberfall auf Mann

+

Kassel. Ein 27-jähriger Mann ist von drei Tätern mit einer Waffe bedroht, geschlagen und des Bargeldes beraubt worden.

Kassel. Heute am frühen Morgen, gegen 3.15 Uhr, wurde ein 27-jähriger Mann aus Kassel auf dem Heimweg auf der Wilhelmshöher Allee von 3 jungen Männern im Bereich der Einmündung Pfeifferstraße von hinten angegriffen und beraubt.

Er wurde angesprochen und als er sich umdrehte unmittelbar von den Tätern festgehalten, getreten, in die Seitenstraße gezerrt und zu Boden gedrückt. Währenddessen wurde auch von einem der Täter mit ausgestrecktem Arm ein Gegenstand auf ihn gerichtet, von dem der Geschädigte glaubte, dass es sich um eine Schusswaffe handelte.Außerdem wurde er mit einem unbekannten metallischen Gegenstand gegen den Kopf geschlagen. Es wurde ihm dann seine Geldbörse entwunden und daraus das Bargeld in Höhe von 15 Euro entnommen, wobei sich die Täter lautstark über die geringe Summe beschwerten und ihm auch noch drohten, ihn "abzuknallen", für den Fall, dass er die Polizei verständigt.

Alle drei Täter flüchteten anschließend zu Fuß stadtauswärts in Richtung ICE-Bahnhof. Sie sollen alle drei 20-30 Jahre alt, 170-180 cm groß und von normaler Statur sein. Sie trugen alle dunkle Jacken.Einer der Täter soll ein rundliches Gesicht haben und eine Basecap getragen haben.

Die Kriminalpolizei in Kassel bittet dringend um Hinweise zu der Tat unter der Telefonnummer 0561/9100.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
Kassel

Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat

Das Kinderhaus in Calden hat auf der Seite impffrei.work nach Mitarbeitern gesucht. Zudem hängt am Eingang der Kita ein „Infoblatt“, das unwahre 10 Gründe nennt, warum …
Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
„Ich habe Angst um meine Gäste“
Kassel

„Ich habe Angst um meine Gäste“

„Lieblings Kaffee“ am Katzensprung: Radfahrer rasen durch die Besucher
„Ich habe Angst um meine Gäste“
Kasseler Nachtleben: „Kleiner Onkel“ bleibt bis Ende des Jahres!
Kassel

Kasseler Nachtleben: „Kleiner Onkel“ bleibt bis Ende des Jahres!

Am Freitag steht bereits die große Re-Opening-Party an. Los geht’s ab 23 Uhr. Einer der Stargäste des Abends: DJ Stassy (Watergate / Berlin).
Kasseler Nachtleben: „Kleiner Onkel“ bleibt bis Ende des Jahres!
Märchenweihnachtsmarkt: Stadt Kassel erlässt weitere Corona-Schutzmaßnahmen
Kassel

Märchenweihnachtsmarkt: Stadt Kassel erlässt weitere Corona-Schutzmaßnahmen

Zum Schutze der Bevölkerung vor der Weiterverbreitung des Coronavirus ordnet die Stadt in im Bereich des Märchenweihnachtsmarktes sowie in angrenzenden Bereichen der …
Märchenweihnachtsmarkt: Stadt Kassel erlässt weitere Corona-Schutzmaßnahmen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.