1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Schwerer Unfall zwischen Rothwesten und Holzhausen mit mehreren Verletzten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Rettungshubschrauber
Ein Rettungshubschrauber fliegt über den Flugplatz eines Krankenhauses. © Stefan Sauer/dpa/Symbolbild

An der Einmündung der Landesstraße 3232 und der Kreisstraße 39, zwischen Immenhausen-Holzhausen und Fuldatal-Rothwesten ist es gegen 14.40 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Landkreis. Wie die am Unfallort an der Einmündung der K 39 und der L 3232 bei Immenhausen-Holzhausen eingesetzten Beamten berichten, sind dort insgesamt drei Pkw zusammengestoßen. Vier Personen sind dabei verletzt worden, drei davon schwer, aber offenbar nicht lebensbedrohlich. Die drei Schwerverletzten wurden inzwischen mit Rettungswagen in Kasseler Krankenhäuser gebracht. Der Rettungshubschrauber ist mittlerweile abgeflogen.

Zum Unfallhergang ist bislang bekannt, dass eine Autofahrerin mit einem VW Polo von der K 39 nach links auf die Landstraße in Richtung Holzhausen abbiegen wollte. Dabei übersah sie aus noch unbekannten Gründen einen von links kommenden und in Richtung Rothwesten fahrenden Skoda Kodiaq und stieß mit diesem zusammen.

Der Skoda geriet dabei auf die Gegenfahrbahn und stieß seitlich versetzt mit einem entgegenkommenden 3er BMW zusammen. Der BMW geriet daraufhin nach rechts in den Straßengraben. Der Skoda drehte sich nach dem Zusammenstoß mit dem BMW und geriet mit dem Fahrzeugheck ebenfalls über die Gegenfahrbahn hinweg in den Graben. An allen drei Pkw entstanden Totalschäden. Alle Wagen müssen abgeschleppt werden. Aktuell ist die L 3232 wegen der Bergungsarbeiten noch von Rothwesten kommend in Fahrtrichtung Holzhausen voll gesperrt. Von Holzhausen kommend kann der Verkehr aktuell über die K 39 in Richtung Espenau-Hohenkirchen abgeleitet werden.

Auch interessant

Kommentare