Schwul, na und? Homo- und Transsexuelle demonstrieren für Gleichberechtigung

+

Kassel. Buntes Outfit, wichtige Botschaft: Schwule, Lesben und Drag Queens protestieren beim CSD gegen Diskriminierung und für mehr Toleranz.

Kassel. Am 28. Juni 1969 stürmten Polizeibeamte die Szenebar "Stonewall Inn”  in der Christopher Street  im Greenwich Village. Ihr Ziel: die Verhaftung Homosexueller wegen anstößigen Verhaltens. Doch in jener Nacht widersetzten sich Schwule und Lesben der polizeilichen Willkür – der Wendepunkt im Kampf für Gleichbehandlung und Anerkennung.

"Der Kampf noch nicht zu Ende”

Der diesjährige Christopher Street Day in Kassel erinnert an diesen Befreiungsschlag. Unter dem Motto  "Stonewall 1969 – 45 Jahre Protest” startete die bunte Parade heute am Hauptbahnhof, um für die Rechte von Homo- und Transsexuellen zu demonstrieren. "Wir haben schon viel erreicht, aber der Kampf noch lange nicht zu Ende”, erklärte Holger Alexis Ewen, Vorsitzender des CSD Kassel. Noch immer haben homosexuelle Lebensgemeinschaften in Deutschland nicht die gleichen Rechte wie heterosexuelle Paare, in zahlreichen Staaten der Welt werden homosexuelle Männer und Frauen strafrechtlich verfolgt oder sogar zum Tode verurteilt, so Ewen. "Deshalb müssen wir weitermachen.”

CDU erstmals seit sechs Jahren dabei

An der Parade, die über die Obere und Untere Königsstraße über den Stern zurück zum Hauptbahnhof führte, beteiligten sich auch in diesem Jahr Vereine wie die Aids-Hilfe Kassel und die Kasseler Parteien. So verteilten die Piraten Aufkleber mit dem Spruch "Homophobie ist voll schwul” und präsentierten sich als "Solidarische Heten”. Auch die CDU zeigte nach sechs Jahren Abstinenz  Flagge. "Es wurde ja auch Zeit”, sagte Thomas Träbing, Vorsitzender der CDU Unterneustadt, der sein Schwulsein offen lebt.

Dass der Kasseler CSD kleiner ist als in Städten wie Köln oder Berlin, störte die meisten Teilnehmer nicht. Im Gegenteil: "Ich finde diese familiäre Atmosphäre toll”, so Drag-Queen Tatjana Taft, die in diesem Jahr als griechische Statue verkleidet war.Weniger schrill aber genauso kämpferisch gaben sich die vielen gleichgeschlechtlichen Paare. Pascal Göser und Markus Strothenke leben ihre Homosexualität im 870-Seelen-Dorf Kleinalmerode. Sie stehen zu ihrer Liebe und  möchten anderen Mut machen. "Lebt so, wie ihr glücklich seid. Ob Homo oder Hetero, ist doch egal.”

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel: 15-Jährige geht über Rot und wird schwer verletzt

Am Samstagabend, 7. Dezember, kam es im Bereich Holländische Straße/Bunsenstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Mädchen von einem Auto erfasst wurde
Kassel: 15-Jährige geht über Rot und wird schwer verletzt

Flucht vor Streife endet für berauschten Audifahrer in Sackgasse

Einen Führerschein hatte der junge Mann nicht
Flucht vor Streife endet für berauschten Audifahrer in Sackgasse

Kassel: Erbeuteter Minibackofen wird Wohnungseinbrecher zum Verhängnis

als die Polizei kam, kochte sich der 41-Jährige im geklauten Backofen bereits sein Essen.
Kassel: Erbeuteter Minibackofen wird Wohnungseinbrecher zum Verhängnis

Tuning-Träume: Impressionen von der Essen Motor Show

Aus ganz Europa reisen derzeit Tuning-Enthusiasten nach Essen, um neue Trends zu erleben.
Tuning-Träume: Impressionen von der Essen Motor Show

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.