1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Sechste Niederlage in Folge: MT Melsungen unterliegt TBV Lemgo

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marcel Ehrig

Kommentare

MT Melsunge, Andre Gomes
Traf drei Mal: MT Melsungens Andre Gomes © Käsler

Die MT Melsungen wartet weiterhin auf ein Erfolgserlebnis - und die Fans mit ihnen. Gegen den TBV Lemgo unterlag die Mannschaft von Trainer Roberto Garcia Parrondo vor 3.036 Zuschauern mit 18:23 (8:10). 

Handball Ob es in dieser Saison wohl noch was wird, mit einem Heimsieg? Zumindest wird ein versöhnlicher Saisonabschluss nach der sechsten Niederlage in Folge immer unwahrscheinlicher. „Lemgo war besser als wir und hat absolut verdient zwei Punkte geholt. Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen heute Abend“, so MT-Trainer Roberto Garcia Parrondo, der dann aber doch noch nachlegte: „Natürlich ist unsere Situation hinlänglich bekannt. Wir müssen immer wieder darüber nachdenken und versuchen, unsere Lage irgendwie zu verbessern. Den Spielern kann man kaum einen Vorwurf machen, die haben auch heute wieder gekämpft. Aber das allein hat leider nicht gereicht.“

Nach dem verlorenen Finale im Pokal letztes sowie die Pleite im Viertelfinale in dieser Saison, musste sich die MT Melsungen mal wieder gegen die Lipper geschlagen geben - was nicht dem Anspruch der MT entsprechen dürfte. Zumal 18 Tore, dazu in einem Heimspiel, einfach zu wenig ist, um etwas Zählbares mitzunehmen. Andre Gomes und Tobias Reichmann waren mit je drei Treffern die erfolgreichsten Melsunger Schützen, für Lemgo traf Bjarki Mar Elisson sechsmal.

Am 4. Juni trifft das Team von Parrondo auswärts auf den Bergischen HC. Das ist gleichzeitig die erste von noch drei Chancen, endlich nochmal ein Spiel zu gewinnen. Das letzte Heimspiel steigt am 8. Juni gegen die HSG Wetzlar in der Kasseler Rothenbach-Halle.  

Auch interessant

Kommentare