Seine Tricks sind genial: Magier Farid zeigte vorab Illusion in Kassel 

Verblüffte mit seiner Brandblasen-Kartentrick-Illusion auf dem Friedrichsplatz: Magier Farid.

TV-Magier Farid gastiert am 14. Mai in Baunatal – letzte Woche kam er schon auf Stippvisite vorbei

Kassel. „Mein Ziel ist es, das Publikum mit meiner Kunst zu berühren. Ich will jeden einzelnen Zuschauer mitnehmen auf eine kleine Reise, auf der er seine Sorgen für ein paar Momente vergessen kann und vielleicht für einen Augenblick wieder zum staunenden Kind wird“, berichtet Star-Magier Farid über sein neues Programm, mit dem er am Mittwoch, 14. Mai, um 20 Uhr in der Stadthalle in Baunatal gastiert.

„Alles soll so authentisch wie möglich sein.“ Berührt und mitgenommen, hat er auch uns und den örtlichen Veranstalter Uwe Vater (MM Konzerte), als Farid letzte Woche spontan einen Zwischenstopp in Kassel einlegte und uns verzauberte. Oder genauer gesagt: Er uns per Brandblase in Herzform am Finger zeigte, welche Karte Vater gerade in der Hand hält (die ganze Aktion seht ihr in unserem Video aus www.lokalo24.de). Der 38-Jährige hat schon Stars wie Helene Fischer und Bruce Willis verzaubert. Letzte Woche zeigte er uns in Kassel eine seiner Illusionen. Dabei ist Farid eher ein Magier der leisen Töne – der während seiner Shows eine ganz besondere Nähe zu den Zuschauern aufbaut.

Verblüffte mit seiner Brandblasen-Kartentrick-Illusion auf dem Friedrichsplatz: Magier Farid.

Ob er komplette Autos vor den ungläubigen Augen des Publikums auftauchen lässt, oder die geheimsten Gedanken seiner Kandidaten liest: Zu den Spezialitäten des 38-Jährigen gehören große Illusionen und Bühnenshows, genauso wie unerklärliche Minimal-Kunststücke. Im Vordergrund steht bei ihm nicht alleine die Magie, sondern die unmittelbare Interaktion mit den Zuschauern, die er auf ganz besondere Weise fesselt und zum wichtigen Teil seiner Show macht!

Der Magier mit persischen Wurzeln war der erste deutsche Zauberkünstler, der 2007 von Sony BMG offiziell als Magier unter Vertrag genommen wurde. Bekanntheit erlangte er 2008 vor allem durch seine Teilnahme an der ersten Staffel der als Mystery-Sendung angelegten Castingshow „The next Uri Geller“ (ProSieben), bei der er den zweiten Platz belegte. Insgesamt ist die Magie aber schon seit 20 Jahren ein Teil seines Lebens: „Über all die Jahre hatte ich einen Traum, den ich mir aber aufbewahrt habe: Die eigene, große Tournee. Denn ich will, dass sie etwas Einzigartiges, vorher nie Erlebtes wird. Ich will all das auf die Bühne bringen und mit euch teilen, was ich über die Jahre gemeistert habe. Keine Abstriche und keine Kompromisse.“ Karten im Vorverkauf sind beim HNA Ticketservice erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bad Wilhelmshöhe: Brandstifter richten 30.000 Euro Schaden an Wilhelmsgymnasium an

Die ca. 18 bis 20 Jahre alten Unbekannten sollen zuvor auch in der Lange Straße randaliert haben
Bad Wilhelmshöhe: Brandstifter richten 30.000 Euro Schaden an Wilhelmsgymnasium an

Frust über Plastikmüll: Waldorfschüler texten Lied zur Gelben Tonne

Fünf Waldorfschüler haben die Band 'Five Dots' gegründet und ein Lied zur Gelben Tonne geschrieben, in dem sie die Negativeffekte von Plastikmüll und Gelbem Sack …
Frust über Plastikmüll: Waldorfschüler texten Lied zur Gelben Tonne

Zeugen gesucht: Einbrecher stahlen 48 Autoreifen von Firmengelände

In der Nacht von Freitag auf Samstag, brachen unbekannte Täter auf das Gelände einer Autowerkstatt in der Leipziger Straße ein und stahlen insgesamt 48 Reifen auf …
Zeugen gesucht: Einbrecher stahlen 48 Autoreifen von Firmengelände

Kommentar zur geplanten documenta-Ebene in der Neuen Galerie

"So weise, so richtig, so gut" findet EXTRA TIP-Redaktionsleiter den Plan der Museumslandschaft Hessen-Kassel. Und öffnet sich mit dem Vorhaben nicht sogar eine Tür in …
Kommentar zur geplanten documenta-Ebene in der Neuen Galerie

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.