Seit Februar in Bremen vermisste Kadija B. hielt sich in Kassel auf

Kassel. Die seit Februar vermisste Kadija B. aus Bremen soll sich in Kassel aufgehalten haben. Die Polizei bittet um Hinweise.

Kassel. Bereits seit Dienstag, dem 12. Februar 2019, werden die heute 36 Jahre alte Kadija B. aus Bremen und ihre drei minderjährigen Kinder vermisst. Mittlerweile haben sich Hinweise darauf ergeben, dass sich die Vermisste nach ihrem Verschwinden unter Aliaspersonalien in Kassel aufhielt. Aus diesem Grund haben nun die Kripobeamten die weiteren Ermittlungen zu diesem Vermisstenfall übernommen. Nach letzten Erkenntnissen soll sich Kadija B. unter anderen Namen in Kasseler Hotels und zuletzt bis zum 14. Juni in einem Hotel im Stadtteil Unterneustadt eingemietet haben.

Zudem hat sie offenbar Bezugspunkte zu Wohnhäusern im Bereich des Holländischen Platzes in Kassel. Seit dem Aufenthalt in dem Hotel bis zum 14.06. liegen den Ermittlern jedoch keine Hinweise auf den weiteren Aufenthaltsort der Vermissten mehr vor. Aus diesem Grund bittet die Kasseler Polizei nun um Hinweise aus der Bevölkerung.

Kadija B. ist etwa 170 cm groß, schlank und hat dunkles, langes Haar, das zuletzt blond gefärbt war. Sie hat braune Augen und ein Muttermal im Bereich der linken Wange. Sie war in Bremen im Februar mit ihren drei Kindern, zwei Jungen im Alter von elf Monaten und 13 Jahren sowie ein elfjähriges Mädchen, als vermisst gemeldet worden. Dort hatte sie in den Abendstunden des 12. Februar ein Krankenhaus verlassen, in dem sie sich zur stationären Behandlung befand. Sie ist für ihre Kinder nicht sorgeberechtigt und leidet zudem an einer ansteckenden Krankheit. Sowohl sie als auch ihre drei Kinder benötigen dringend ärztliche Hilfe. Zumindest mit dem Kleinkind wurde Frau B. anschließend in Kassel gesehen. Ob sie sich auch mit den beiden älteren Kindern in Kassel aufhält oder aufgehalten hat, ist derzeit noch unklar.

Die Beamten bitten nun um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer Angaben zum Aufenthaltsort der Vermissten machen kann, wird gebeten, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Rubriklistenbild: © Polizei Nordhessen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

MT Melsungen nach Arbeitssieg auf Tabellenplatz 3

Die MT Melsungen bezwingt den ebenbürtigen HC Erlangen glücklich mit 28:27 und klettert damit auf den dritten Tabellenplatz der Handball-Bundesliga.
MT Melsungen nach Arbeitssieg auf Tabellenplatz 3

Blaulicht zum schnelleren Vorankommen benutzt? Polizei stoppt weißen Cayenne und sucht den Zeugen

Der Porsche Cayenne soll laut dem Zeugen zuvor auf der A 49 illegal ein Blaulicht zum schnelleren Vorankommen benutzt haben.
Blaulicht zum schnelleren Vorankommen benutzt? Polizei stoppt weißen Cayenne und sucht den Zeugen

„Finn braucht ihn doch“: Krankenkasse verweigert Unterstützung für Reha-Buggy

Damit der kleine Finn mit seinen Eltern an der frischen Luft sein kann, erhält er einen Reha-Buggy – doch das zwingend benötigte Federungssystem verweigert die …
„Finn braucht ihn doch“: Krankenkasse verweigert Unterstützung für Reha-Buggy

Tempo-Kontrollen an Schulen nach den Herbstferien: Keine Raser, aber viele zu schnell

Tempo-Kontrollen zum Schulbeginn nach den Herbstferien führten das Radarkommando der Kasseler Polizei, die Stadt Vellmar und die Gemeinde Kaufungen am heutigen Dienstag …
Tempo-Kontrollen an Schulen nach den Herbstferien: Keine Raser, aber viele zu schnell

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.