Selbstmordabsicht: Bewaffneter Mann auf Gleisen im Hauptbahnhof unterwegs

+
Ein Mann auf den Gleisen legte am Mittwoch den Bahnverkehr im Kasseler Hauptbahnhof lahm

Ein 23-Jähriger, bewaffnet mit Pfefferspray, Luftdruckrevolver und zwei Einhand-Messern, wurde von der Bundespolizei auf den Gleisen aufgegriffen.

Kassel. Am gestrigen Nachmittag, gegen 15.35 Uhr, wurde im Bereich des Kasseler Hauptbahnhofes ein Mann (23) gesehen, der sich im Gleisbereich aufhielt. Vorsorglich wurde der Bahnhof für den ein- und ausfahrenden Bahnverkehr gesperrt. Beamte der Bundespolizei konnten den Mann, der aus Kassel stammt, ergreifen und aus den Gleisen entfernen.

Der Bahnbetrieb war bis 16.08 Uhr gestört. 17 Züge erhielten insgesamt 135 Minuten Verspätung.

Bei der anschließenden Kontrolle fanden die Polizisten bei dem Kasseler einen Luftdruckrevolver mit Munition, zwei verbotene Einhandmesser, sowie eine Dose Pfefferspray. Die Beamten haben gegen den Mann Verfahren wegen dem Verstoß gegen das Waffengesetz und unbefugtem Aufenthalt in den Gleisen eingeleitet.

Auf befragen zu der Ursache seines Handelns gab der Mann an, er hatte Suizidabsichten. Zu seiner Sicherheit und mit seinem Einverständnis begab er sich in die Vitos Klinik Kurhessen in Merxhausen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ab 1. März gilt die Impfpflicht gegen Masern: Was Eltern jetzt beachten müssen

Der Körper ist von roten Pusteln übersät, starkes Fieber schwächt den kleinen Körper des Schulkinds. Die Diagnose: Masern! Sie werden häufig als Kinderkrankheit abgetan. …
Ab 1. März gilt die Impfpflicht gegen Masern: Was Eltern jetzt beachten müssen

Stein-Attacke aufs Jobcenter Kassel: Unbekannter schlägt Scheiben ein

Ein bislang unbekannter Mann schlug am Dienstag Scheiben des Kasseler Jobcenters ein. Die Polizei fahndet nun nach ihm. Eine Personenbeschreibung liegt vor, denn der …
Stein-Attacke aufs Jobcenter Kassel: Unbekannter schlägt Scheiben ein

Nach tödlichem Unfall auf der A7 bei Lutterberg: Vollsperrung dauerte bis in die Nacht

Bei dem Unfall am Dienstagmittag auf der A 7 bei Staufenberg im Landkreis Göttingen ist ein 61-Jähriger aus Schmalkalden in Thüringen ums Leben gekommen.
Nach tödlichem Unfall auf der A7 bei Lutterberg: Vollsperrung dauerte bis in die Nacht

„Sola“-Festival am 31. Mai in Kassels Karlsaue mit DJ Paul Kalkbrenner als Headliner

Am Pfingstsonntag wird die Karlswiese in Kassel zur Tanzfläche. Tausende Raver aus Nordhessen und ganz Deutschland werden zur Premiere des "Sola-Festivals" mit …
„Sola“-Festival am 31. Mai in Kassels Karlsaue mit DJ Paul Kalkbrenner als Headliner

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.