Auto-Aufbrüche in Harleshausen: Diebstahl von Navis und Airbags

In Harleshausen wurde in der Nacht zum heutigen Dienstag von Unbekannten aus acht Autos Fahrzeugteile professionell ausgebaut. Die Polizei sucht Zeugen.

Kassel. Zu einer Serie von Auto-Aufbrüchen ist es im Laufe der Nacht zum heutigen Dienstag im Kasseler Stadtteil Harleshausen gekommen. Bislang liegen der Kasseler Polizei acht Anzeigen aus dieser Nacht vor, die im unmittelbaren Zusammenhang stehen dürften. Betroffen sind jeweils Fahrzeuge der Hersteller Mercedes und BMW, aus denen die offensichtlich professionell agierenden Täter Navigationssysteme und Lenkradairbags ausbauten. Die mit den Fällen betrauten Beamten Kasseler Polizei hoffen nun bei den weiteren Ermittlungen auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die vergangene Nacht in Harleshausen verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Wann genau in der Nacht die Täter zuschlugen, ist gegenwärtig noch unklar. Die acht aufgebrochenen Fahrzeuge waren in den Straßen Am Hilgenberg, Eschebergstraße, Bussardweg, Karl-Sömmer-Straße und Rundes Feld abgestellt. Die Unbekannten hatten in fast allen Fällen gewaltsam die Türschlösser aufgebrochen und in einem Fall eine Scheibe eingeschlagen, um an die Navis und Airbags zu gelangen.

Bei fünf der betroffenen Autos handelt es sich um Wagen von Mercedes, darunter zwei E-Klassen, zwei SUVs der GLE-Klasse und eine C-Klasse. In drei Fällen waren von der Marke BMW, ein X3, ein 1'er und ein 5'er, aufgebrochen worden. Nach ersten Schätzungen der Ermittler hatten die Täter Beute im Wert von mehreren zehntausend Euro gemacht und dabei insgesamt einen Sachschaden von über 5.000 Euro angerichtet.

Die Ermittler bitten Zeugen, denen im Laufe der Nacht in Harleshausen möglicherweise verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind und die Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Drei bewaffnete Männer wollten Spielhalle in der Holländischen Straße in Kassel überfallen

Am Sonntag, 17. Februar, gegen 21 Uhr, fand ein versuchter Raubüberfall auf eine Spielhalle in der Holländischen Straße statt. Zur Tatzeit betraten drei männliche Täter …
Drei bewaffnete Männer wollten Spielhalle in der Holländischen Straße in Kassel überfallen

Großer Besucher-Ansturm auf Kasseler Bike Expo

Dort veranstalten zahlreiche Fahrradhändler zum 23. Mal die Bike Expo. Eine Gemeinschaft lokaler Händler zeigte die Fahrradkollektionen und Trends für das Jahr 2019
Großer Besucher-Ansturm auf Kasseler Bike Expo

Am Sonntag wird Stadtgeburtstag gefeiert: Wehlheiden und der Vordere Westen richten Fest aus

Die beiden Kasseler Stadtteile Wehlheiden und Vorderer Westen feiern am Sonntag, 17. Februar, gemeinsam ein Fest rund um die Adventskirche. Anlass ist der 1106. …
Am Sonntag wird Stadtgeburtstag gefeiert: Wehlheiden und der Vordere Westen richten Fest aus

Gelber Sack oder Tonne? Wie Nordhessen die Entsorgung regeln möchte

Beim Thema „Gelbe Säcke“ sieht so mancher Nordhesse rot: Sind sie leer, bekommt man sie kaum – sind sie voll, weiß man nicht, wohin damit. Und leider reißen die Dinger …
Gelber Sack oder Tonne? Wie Nordhessen die Entsorgung regeln möchte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.