Serie von Autoeinbrüchen geht weiter: Navis sind die Beute

Durch ein Ausweichmanöver landete ein Autofahrer auf der B 80 im Straßengraben und musste geborgen werden. Foto: Archiv
+
Durch ein Ausweichmanöver landete ein Autofahrer auf der B 80 im Straßengraben und musste geborgen werden. Foto: Archiv

Eine Reihe Autoeinbrüche gab es in der Nacht zu Freitag vor allem am Jungfernkopf - sechs Taten sind bekannt, Täter aber noch flüchtig.

Kassel. Insgesamt sechs Mal schlugen bislang unbekannte Täter in der Nacht zum heutigen Freitag in Kassel zu und erbeuteten aus den jeweils aufgebrochenen Autos die festeingebauten Navigationsgeräte. Bis auf einen Fall ereigneten sich die Taten im Kasseler Stadtteil Jungfernkopf. Die Tat in der Silberbornstraße in Niederzwehren blieb im Versuch stecken. Die Täter hatten zwar die Seitenscheibe eines BMW X5 eingeschlagen, im Innern jedoch nichts entwendet. Vermutlich sind die Täter gestört worden. Ein Zeuge berichtet heute Morgen gegenüber der Polizei, dass ihm zwei junge Männer gegen 3.30 Uhr an dem Wagen aufgefallen seien. Zu dieser Zeit hatte er allerdings keine Straftat vermutet. Die Täter im Alter von 18 -20 Jahren konnten nicht näher beschrieben werden.

In den anderen fünf Fällen am Jungfernkopf liegen der Kasseler Polizei bislang keine Hinweise vor. Allein in der Straße Auf der Wiedigsbreite machten die Täter drei Mal Beute. Vor Hausnummer 50 machten sich die Täter an einem VW-Bus, vor Hausnummer 51 an einem 3er-BMW-Touring und vor der 65 an einer 3er-BMW-Limousine zu schaffen. Aus allen am Straßenrand geparkten Fahrzeugen fehlten heute Morgen die festeingebauten Navigationsgeräte. Neben diesen Fällen knackten die Täter noch einen VW Passat am Straßenrand des Kornblumenwegs und einen BMW X5 in der Waldecker Straße. Auch hier erbeuteten sie die jeweiligen Navis.

Die Ermittlungen haben die Beamte der für Autoaufbrüche zuständigen Operativen Einheit Kassel übernommen. Sie bitten Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, sich unter 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein
Kassel

Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein

In Deutschland ist der MEG-Gründer Mehemet Göker wohl juristisch größtenteils fein raus. Doch jetzt droht ihm in der Türkei womöglich eine Haftstrafe, wie die …
Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein
MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt
Kassel

MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt

Am Abend seines 40. Geburtstages hat der aus Kassel stammende MEG-Gründer Mehmet Göker seiner Auserwählten in der Türkei einen Antrag gemacht.
MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt
Lage gut, Aussicht gedämpft
Kassel

Lage gut, Aussicht gedämpft

IHK-Konjunkturumfrage Herbst 2021: Energie- und Rohstoffpreise größtes Risiko
Lage gut, Aussicht gedämpft
Premiere vor Orangerie: Winterzauber startet am 29. Oktober
Kassel

Premiere vor Orangerie: Winterzauber startet am 29. Oktober

Das Warten auf die Adventszeit kann man sich in Kassel erstmals mit dem Winterzauber  versüßen.
Premiere vor Orangerie: Winterzauber startet am 29. Oktober

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.