Nach "Sieg Heil"-Rufen: Polizei nimmt Mann am Bahnhof Wilhelmshöhe fest

Ein unter Alkoholeinfluss stehender 47-jähriger Mann, der fremdenfeindliche Äußerungen getätigt haben soll, sorgte am Montag gleich mehrmals für größeres Aufsehen. So soll er unter anderem lautstark "Sieg-Heil" gerufen haben.

Kassel. Nachdem er zunächst gegen 15 Uhr im Bereich "Am Felsenkeller" im Stadtteil Fasanenhof lautstark "Sieg-Heil" gerufen haben soll, wurde er zwei Stunden später im Bereich des Kirchwegs in gleicher Art und Weise auffällig.

Nach einer weiteren Meldung, wonach er derartige Ausrufe am Bahnhof Wilhelmshöhe getätigt und Passanten angepöbelt habe, konnte er schließlich gegen 18.30 Uhr durch Beamte der Bundespolizei und des Polizeireviers Süd-West festgenommen werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,2 Promille bei dem 47-Jährigen aus Kassel. Er wurde anschließend zur Verhinderung weiterer Straftaten und zur Ausnüchterung in das Gewahrsam im Polizeipräsidium gebracht.

Die Polizisten leiteten drei Anzeigen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gegen ihn ein. Die Ermittlungen gegen den Tatverdächtigen werden bei der Kriminalinspektion Staatsschutz des Polizeipräsidiums Nordhessen geführt.

Rubriklistenbild: © Ehrig

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vermisste 50-Jährige aus Kassel wurde tot in Fulda gefunden

Die seit dem 13.September vermisste 50 Jahre alte Linda L. aus Kassel wurde am vergangenen Sonntag tot in der Fulda aufgefunden.
Vermisste 50-Jährige aus Kassel wurde tot in Fulda gefunden

Gedenktafeln des Ehrenmals in Karlsaue beschmiert: 30.000 Euro Schaden

Unbekannte haben in den letzten Tagen zahlreiche Gedenktafeln des Ehrenmals in der Kasseler Karlsaue mit roter Farbe und weißer Gipsmasse beschmiert.
Gedenktafeln des Ehrenmals in Karlsaue beschmiert: 30.000 Euro Schaden

Nach Unfall auf der Leipziger Straße: Autofahrer verstorben - Zeugen gesucht

Auf der Leipziger Straße ist es in Höhe der Melsunger Straße gegen 9 Uhr zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer Straßenbahn gekommen.
Nach Unfall auf der Leipziger Straße: Autofahrer verstorben - Zeugen gesucht

Volle Busse trotz Corona: NVV sieht auch Bedarf bei Schüler-Beförderung

Gedränge an Haltestellen und in Bussen – Wie viel Abstand können Schülerinnen und Schüler derzeit zueinander halten? Zahlreiche Eltern, Schüler und Lehrer sind aus Sorge …
Volle Busse trotz Corona: NVV sieht auch Bedarf bei Schüler-Beförderung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.