Sieger der Herzen: Hotel Renthof gewinnt Marketingpreis Nordhessen

1 von 59
Marketingpreis Brüderkirche
2 von 59
Marketingpreis Brüderkirche
3 von 59
Marketingpreis Brüderkirche
4 von 59
Marketingpreis Brüderkirche
5 von 59
Marketingpreis Brüderkirche
6 von 59
Marketingpreis Brüderkirche
7 von 59
Marketingpreis Brüderkirche
8 von 59
Marketingpreis Brüderkirche

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Marketing-Clubs Nordhessen nahm Holzhauer (stellvertretend auch für die Mit-Motoren Kirsten und Uwe Kleinkauf) den Marketing-Preis für den Renthof entgegen.

Kassel. Lob ist ihm ja nicht fremd. Wenn er mal wieder ein ausgezeichnetes Event hingelegt hat, das Essen hervorragend schmeckt – oder, wie in diesem Fall, das ambitionierte Projekt „Renthof“ aus dem Dornröschenschlaf zum Traumhotel erweckt wurde.

Dass Rainer Holzhauer sich aber im Lauf des Abends selbst auf der Bühne wiederfindet, eine launige Kurzrede („Liebe nordhessische Schwestern und Brüder“) abgibt und im Konfetti-Regen einen Preis annimmt – das ist auch für den Bad Emstaler Gastronomen einmalig. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Marketing-Clubs Nordhessen nahm Holzhauer (stellvertretend auch für die Mit-Motoren Kirsten und Uwe Kleinkauf) den Marketing-Preis für den Renthof entgegen. Aus elf eingereichten Bewerbungen hatte eine Experten-Jury neben dem Hotel auch die Fitness-Aktion „06dreissig“ von Sascha Seifert (Rehamed) und HNA sowie den Zuschauer-Rekordversuch des KSV Hessen Kassel ins Rennen um die Gunst der anwesenden Gäste in der Brüderkirche geschickt.

Per elektronischer Direktabstimmung kam es zum deutlichen Votum von 52 Prozent der Stimmen für den Renthof, gefolgt von „06dreissig“ und KSV Hessen Kassel, für die Sascha Seifert mit HNA-Sportchef Frank Ziemke und Online-Leiterin Marie Klement sowie KSV-Marketingleiter Daniel Bettermann und Geschäftsführer Michael Krannich „pitchten“. Die hochkarätig besetzte Veranstaltung war ungeheuer kommunikativ – ganz dem Leitgedanken des Clubs folgend, „kreative Menschen in der Region zu vernetzen und den Austausch zu fördern“, wie es Clubpräsident Sascha Gundlach in seiner Begrüßung beschrieb und den Bogen von der Mondlandung im Jahr 1969 ins Heute spannte.

Oberbürgermeister Christian Geselle gestand in seinem Grußwort eine weit zurückliegenden Praktikanten-Panne im Dienste für den Marketing-Club: Beim Ehrenpräsidenten Ewald Griesel in der Kasseler Sparkasse hatte er einst 2.000 Umschläge versandfertig gemacht – feinsäuberlich mit Pritt-Klebestift. Und weil Drucksachen offen versendet werden müssten, diese anschließend in eben so langer Handarbeit mit dem erwähnten Clubpräsidenten gemeinsam wieder geöffnet. Eine herrliche Anekdote des ehemaligen Wilhelmsschülers. Unter den Gästen, u.a.: Bürgermeisterin Ilona Friedrich, Stadtbaurat Christof Nolda, Andreas Feischen und Clemens Camphausen (Agentur machbar), Ferrari Eberlein-Finanzchef Gunther Gaebelein, Grünen-Fraktionsvorsitzender Boris Mijatovic, Sonja Trieschmann (Müller & Partner), Christian Hecker (Marketingleiter Ambion), SPD-Landtagsabgeordneter Wolfgang Decker, Thorsten Putz (Verkaufsleiter Audi-Zentrum Kassel), David Balhorn (Tigertatze), Christian Wedler (Geschäftsführer der GWH Bauprojekte GmbH), Kosmetik-Unternehmer Gerhard Klapp, IHK-Kommunikationschef Thomas Rudolff, Alexander Kropf (Glinicke Gruppe) mit Colin Pickering und Carina Knauff aus der Marketing-Mannschaft, Christian Schaeling (FAC Events), Thomas Lenz (Lenz Events), Nina Klein (Wintershall), Kai-Lorenz Wittrock (Geschäftsführer Wirtschaftsförderung), Jürgen Heß (Kasseler Sparkasse), Engin Akbag und Ernesto Plantera (Protex Sicherheit), Anke Müller (Kassel Convention Bureau), Linus Borgolte und Tim Breitzke (loPo Media) sowie MT Melsungen Marketing-Leiterin Christine Höhmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trauer um Carl Jakob Haupt: Deutschlands berühmtester Modeblogger mit Kasseler Wurzeln

Er wurde nur 34 Jahre alt: Wie heute Nachmittag bekannt wurde, verstarb der „Dandy Diary“-Modeblogger Carl Jakob Haupt am Karfreitag in den Armen seiner Ehefrau.
Trauer um Carl Jakob Haupt: Deutschlands berühmtester Modeblogger mit Kasseler Wurzeln

Folgemeldung zum Messerangriff: Opfer dank schneller Erster Hilfe außer Lebensgefahr

Der bei der gestrigen Auseinandersetzung im Bereich des Sterns schwer verletzte Mann ist außer Lebensgefahr.
Folgemeldung zum Messerangriff: Opfer dank schneller Erster Hilfe außer Lebensgefahr

Heimliches Maskottchen oder Schädling: In Kassel hält die Waschbärparade Einzug

Mit dem Gedanken, Kassel auch nach der documenta künstlerisch zu gestalten, ließ Ronny Knepper Waschbärfiguren anfertigen, die von Künstlern bemalt werden. Im Herbst …
Heimliches Maskottchen oder Schädling: In Kassel hält die Waschbärparade Einzug

Vermisst: 82-jähriger Karl-Heinz L. aus Calden wird gesucht

Der 82-jährige Karl-Heinz L. aus Calden wird vermisst, zuletzt wurde er am 27. März am Bahnhof Wilhelmshöhe gesehen.
Vermisst: 82-jähriger Karl-Heinz L. aus Calden wird gesucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.