Ein Signal für die Zukunft der Kasseler Markthalle

EXTRA TIP Redaktionsleiter Victor Deutsch beschäftigt sich in seinem Zwischenruf mit der Zukunft der Kasseler Markthalle

Kassel. Es ist ein wichtiges Signal für die Zukunft der Kasseler Markthalle: Mit dem Rückkauf des Gebäudeserhält die Stadt den Handlungsspielraum, der für eine konzeptionelle Ausrichtung wichtig sein wird. Denn neben inhaltlichen Änderungen werden auch bauliche Maßnahmen von Nöten sein, um die beliebte Anlaufstelle zum Einkaufen und Verweilen weiterhin attraktiv zu halten.  Die verbleibenden zwei Jahre des Pachtvertrags gilt es nun gut zu nutzen, um dann mit einem frischen Konzept rechtzeitig am Start zu sein. Sowohl die Überlegungen, das erste Geschoss als attraktiven Tagungsort zu nutzen (gemeinsam mit dem gegenüberliegenden Renthof-Hotel ein wohl einzigartige Möglichkeit) als auch eine stärkere bauliche Trennung zwischen Erd- und Untergeschoss dürften dabei eine Rolle spielen. Denn noch muss man bei den Öffnungszeiten den Spagat machen zwischen den gastronomischen Angeboten, für die drei Tage nicht ausreichend sind, und den Marktbeschickern, für die schon heute die Öffnungstage von Personal und Umsatz schwer zu stemmen sind. Der Blick in andere Städte zeigt, dass beides erfolgreich nebeneinander existieren kann. Und dass die Markthalle mit ihrem besonderen Charme jeden Einkaufs-tempel mit seinem austauschbaren Warenangebot schlagen kann.

Rubriklistenbild: © Kropf

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel: Retro-Renner groß in Mode

Seit drei Jahren betreibt Stefan Herren in der Unterneustadt sein Radgeschäft „Bike Tyson“. „Ich bin ein Fan klassischer Fahrräder.
Kassel: Retro-Renner groß in Mode

Am Autohaus: Nächtliche Flucht nach Tritt gegen Sicherheitsdienst

Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes eines Autohauses an der Dresdener Straße nahe des "großen Kreisels" hat heute Nacht zwei Verdächtige überrascht, die auf dem …
Am Autohaus: Nächtliche Flucht nach Tritt gegen Sicherheitsdienst

Kassel: Scheibe zertrümmert und E-Zigarette gestohlen

Ein bislang Unbekannter hat in der Nacht zu Mittwoch im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe die Scheibe eines Tabakwarengeschäftes eingeschlagen und eine E-Zigarette gestohlen.
Kassel: Scheibe zertrümmert und E-Zigarette gestohlen

Das Elend der Katzen in Kassel: "Kastration ist wichtig"

87 Prozent der Fundkatzen sind unkastriert, dabei schützt eine Kastration vor Krankheiten und unnötiger Vermehrung der Vierbeiner. Eine Registrierungspflicht kann helfen.
Das Elend der Katzen in Kassel: "Kastration ist wichtig"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.