1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

SiNN zieht in die Königs-Galerie: Modehaus wird ab Frühjahr 2023 zunächst auf beiden Straßenseiten des Friedrichsplatz zu finden sein

Erstellt:

Von: Ulf Schaumlöffel

Kommentare

Das macht SiNN: Die Königs-Galerie konnte das Modehaus SiNN als neuen Großmieter gewinnen.
Das macht SiNN: Die Königs-Galerie konnte das Modehaus SiNN als neuen Großmieter gewinnen. © Foto: Schaumlöffel

Ab 1. Januar beginnt ein Mietvertrag für die ehemaligen Cos- und SØR-Räumlichkeiten.

Kassel Das Einkaufsflair in der Königs-Galerie, die vor 25 Jahren als eine der schönsten Shopping-Galerien Europas ausgezeichnet wurde, hat in den letzten Jahren sichtlich gelitten. Doch jetzt steigt das Niveau wieder. Denn KÖ-Centermanager Heinz Schäffer konnte einen besonderen Groß-Mieter für die Galerie gewinnen. Das Modehaus SiNN wird ab Frühjahr 2023 zunächst auf beiden Straßenseiten des Friedrichsplatz zu finden sein und weiterhin mit seinem hochwertigen Modeangebot und bester Beratung ein wichtiger Frequenzbringer in der Innenstadt bleiben.

Ab 1. Januar beginnt ein Mietvertrag für die Fläche der ehemaligen Cos- und SØR-Räumlichkeiten. Die müssen aber dann noch entsprechend hergerichtet werden und so ist mit einem Start im Frühjahr zu rechnen. Im weiteren Verlauf des Jahres will SiNN weitere Flächen in der Königs-Galerie anmieten. Es sei vorgesehen, dass in der oberen Etage mehrere kleine Ladenflächen künftig zu einer Großen zusammengelegt werden.

„Wir werden uns zum Frühjahr 2023 zunächst mit einer zusätzlichen Fläche von ca. 800 m² in der Königs-Galerie gegenüber unserem SiNN-Modehaus am Friedrichsplatz erweitern. Dort wollen wir in Ergänzung zu unserem angestammten SiNN-Haus unser „Modern Women“ Sortiment in neuem Umfeld darstellen,“ erläutert Sabine-Amelie Gertner, Geschäftsleiterin des Sinn-Modehauses in Kassel. „Damit werden wir im ersten Schritt unsere modisch trendigen Kundinnen aus unserer Zielgruppe mit einem neuen hochwertigen Ambiente und einer dazu passenden Auswahl Modern Casual und Modern Premium Marken im Rahmen unserer neuen Label-Lounge ansprechen.“ Auf die gewohnt erstklassige SiNN Mode-Beratung und ausgewählte, hochwertige Modelabels können sich Kundinnen selbstverständlich auch auf der neuen Fläche freuen.

Der Mietvertrag am bisherigen SiNN-Standort laufe demnächst aus. Heinz Schäffer betont: „Wir freuen uns sehr, dass wir in der Galerie wieder Top-Marken anbieten können.“

Entscheidung nach Prüfung verschiedenster Optionen

SiNN prüft langfristige Standortoptionen für das Modehaus in Kassel gründlich und hat viele Gespräche mit Vermietern, Immobilienmaklern und auch der Stadt geführt. „Ich bin stolz und glücklich zugleich, dass wir mit der Königs-Galerie eine tolle, langfristige Lösung in der Innenstadt gefunden haben“, schwärmt die Geschäftsleiterin Sabine-Amelie Gertner. Damit können wir Zug-um-Zug die Zukunft unseres neuen SiNN Modehauses in Kassel verlässlich planen.“

Kundinnen und Kunden werden durch einen schrittweisen Umzug zu keiner Zeit auf das umfangreiche Modeangebot und die kompetente Beratung bei SiNN verzichten müssen.

Die Geschäftsleiterin, die 2021 zu ihrem, wie sie sagt „Lieblingsarbeitsplatz“ bei SiNN in Kassel zurückgekehrt ist, nachdem sie 2007 bis 2015 bereits als Geschäftsleiterin dort tätig gewesen war, freut sich nun, ihre vielen treuen Stammkunden dann auch „gegenüber“ in neuen Räumen begrüßen zu dürfen. „Die Tinte ist trocken – wir starten nun mit der Umsetzung.“

Team soll erweitert werden

Aktuell beschäftigt SiNN am Standort Kassel rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, bildet jedes Jahr aus und ist damit einer der verlässlichen Arbeitgeber in der Stadt Kassel. Das engagierte Team von Modeberatern und Modeberaterinnen soll zukünftig weiter ausgebaut werden.

Über die SiNN GmbH

Die SiNN GmbH mit Sitz in Hagen ist ein deutsches Modeeinzelhandelsunternehmen im mittleren bis gehobenen Preissegment mit insgesamt 34 Bekleidungshäuser. SiNN setzt in seinen Bekleidungshäusern auf eine zielgruppenspezifische Auswahl von gehobenen Marken und eine hohe Beratungsqualität durch qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Auch interessant

Kommentare