Sinnlichkeit mit Federboa: Theresa Nuhn holt die Burlesque nach Kassel

+
„Tease – Burlesque & Confidence“: In ihren erotischen Tease-Classes und Workshops möchte Theresa Nuhn Teilnehmenden helfen, ein neues Körpergefühl zu entdecken.

Die erste Burlesqueshow, die Theresa Nuhn gesehen hat, hat sie so begeistert, dass sie direkt bei Marlene von Steenvag, der „Deutschen Königin der Burlesque”, in die Lehre ging. Mit „Tease – Burlesque & Confidence“ holt Theresa Nuhn den Glamour der alten Zeit auch nach Kassel.

Kassel. Tanzbegeistert ist Theresa Nuhn schon lange, leitet sie doch bereits seit sechs Jahren Zumbakurse in Baunatal. Aber nicht nur die rhythmischen Fitnessschritte beherrscht die 28-Jährige perfekt, sondern auch die verführerischen Bewegungen der Burlesque, die in Amerika bis in die 1930er Jahre hinein eine beliebte Gattung des Unterhaltungstheaters darstellte. Die sinnlich-erotischen Posen, bei denen Necken (engl. tease) und Kokettieren im Vordergrund stehen, hat Theresa Nuhn innerhalb der großen Burlesqueszene Hamburgs kennengelernt:

„2017 habe ich dort zum ersten Mal eine solche Bühnenshow gesehen und fand diese Kunstform so toll, dass ich sie unbedingt erlernen und weitergeben wollte“, sagt die gelernte Rechtsanwaltsfachangestellte. Gesagt, getan. Noch im gleichen Jahr besucht die Baunatalerin in Hamburg mehrere Workshops bei Marlene von Steenvag, der renommierten „Deutschen Königin der Burlesque“. Die künstlerische Form des Striptease und den Glamour der alten Zeit holt Theresa Nuhn ab 4. August auch nach Kassel.

Unter dem Projektnamen „Tease – Burlesque & Confidence“ bietet die Jurastudentin dann im Pilatesstudio in der Friedrichsstraße 28 wöchentliche „Tease-Classes“ oder individuell buchbare Workshops. „Man lernt die charakteristischen Burlesquebewegungen kennen, wird aber nicht zum perfekten Showgirl ausgebildet“, erklärt Nuhn. Klassische Choreografien, wie sie in einer Tanzschule eingeübt werden, stünden nicht auf dem Trainingsprogramm. „Es ist keine Tanzerfahrung nötig. Alles, was die Teilnehmenden meiner Burlesquekurse brauchen, steckt in ihnen! Es soll einfach Spaß machen.“

Liebt das sinnliche Spiel mit der Federboa: Theresa Nuhn.

Denn das Ziel von Theresa Nuhns Kursen sei grundlegend, Frauen ab 18 Jahren eine Alltagsauszeit zu ermöglichen und ihr Selbstbewusstsein zu stärken. Dabei sind Probestunden ebenso buchbar wie Workshops für Junggesellinnenabschiede und besondere „Mädelsgeburtstage“. Zu Musik von Marilyn Monroe, Frank Sinatra und Aretha Franklin lernen die Teilnehmenden im Laufe der extravaganten Tanzkurse, wie sie Zuschauende gekonnt anlocken, sich aufreizend interessant machen und künstlerisch gewisser Kleidungsstücke entledigen – jedoch ohne zu viel zu zeigen. „Es kommt keinesfalls zu Nacktheit. Wir spielen verführerisch mit langen Satinhandschuhen, Federboas und auch halterlose Strümpfe werden von Bedeutung sein“, betont Theresa Nuhn lächelnd und möchte noch nicht zu viel verraten.

Was aber verraten wird: Der Burlesquetänzerin ist es wichtig, dass sich alle Teilnehmenden wohlfühlen. Beim Trainieren der Basisbewegungen „Bump“, „Grind“ und „Shimmy“ wird niemand vorgeführt. Alle Frauen sind auf sich und die erotischen Kreisbewegungen ihrer Hüften oder das charakteristische Schulterschwingen konzentriert, um ihren Oberkörper in Szene zu setzen. Ganz ohne alleiniges Vortanzen und fehlerzeigende Spiegel.

„Ich möchte andere Menschen motivieren und das Beste aus ihnen zum Strahlen bringen. Sie sollen ein neues Selbstbewusstsein mit in den Alltag reintragen“, ergänzt Theresa Nuhn. Einen kleinen Tipp, wie jede Person automatisch graziöser wirken kann, hat uns die 28-Jährige schon vorab gegeben: „Du darfst dich zeigen! Denk immer daran, dass du groß bist und dich nicht verstecken musst!“

Die glamourösen Burlesquestunden können unter tease-kassel.de gebucht werden, für die nächste Tease-Class am 10. August sind noch wenige Plätze frei. Coronabedingt sind aber auch schon Termine im nächsten Jahr buchbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Exhibitionist entblößt sich in Kasseler Restaurant und belästigt zwei Jugendliche

Einen unter Alkoholeinfluss stehenden Exhibitionisten nahmen Beamte des Polizeireviers Mitte am gestrigen Mittwochabend in der Kasseler Innenstadt fest.
Exhibitionist entblößt sich in Kasseler Restaurant und belästigt zwei Jugendliche

60-Jähriger geschlagen, getreten und bestohlen: Kripo sucht Zeugen zu möglichem Raub nahe der Uni

Zu einem Raubüberfall, bei dem zwei bislang unbekannte Täter einen 60 Jahre alten Mann zufolge geschlagen, getreten und dann bestohlen haben, soll es am Montagabend in …
60-Jähriger geschlagen, getreten und bestohlen: Kripo sucht Zeugen zu möglichem Raub nahe der Uni

Neuer Leiter Feuerwehr Kassel: Schon beim Hochwasser zeigte er Führungsqualitäten

Tobias Winter ist neuer Leiter der Feuerwehr Kassel, der 39-Jährige war bislang stellvertretender Leiter. Winters Vorgänger Norbert Schmitz ist im September vergangenen …
Neuer Leiter Feuerwehr Kassel: Schon beim Hochwasser zeigte er Führungsqualitäten

Zeugen gesucht: Unbekannter kracht in zwei geparkte Pkw

Ein unbekannter Verursacher ist am Sonntag, zwischen 1 und 9.15 Uhr, in der Kasseler Innenstadt in zwei geparkte Pkw gekracht und ist von der Unfallstelle geflüchtet.
Zeugen gesucht: Unbekannter kracht in zwei geparkte Pkw

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.