Sminno-Brüder sind Hessen-Champion Innovation

die Brüder und Jungunternehmer Sohrab Noorzaie (links) und Khesrau Noorzaie mit Hessens Wirtschaftsminister Tarel Al-Wazir. Foto: ScienceParkKassel
+
die Brüder und Jungunternehmer Sohrab Noorzaie (links) und Khesrau Noorzaie mit Hessens Wirtschaftsminister Tarel Al-Wazir. Foto: ScienceParkKassel

Die Kasseler Brüder Noorzaie haben eine Freisprecheinrichtung für Fahrräder entwickelt. Beim Hessischen Unternehmertag wurden sie "Hessen-Champion".

Kassel. Beim Radfahren Musik hören - ohne Stöpsel in den Ohren: Die Freisprechanlage von sminno soll das ermöglichen - ganz ohne Strom und Kabelsalat. Diese Idee faszinierte die Brüder Noorzaie und führte sie vom Hörsaal der Uni Kassel zur eigenen Firma, der Sminno GmbH. Der von ihnen entwickelte Cesa Cruise ist universell kompatibel für alle Smartphones mit einer Displaygröße von 3 bis 6,4 Zoll.

Auf dem 25. Hessischen Unternehmertag der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU) wurden heute im Wiesbadener Kurhaus die "Hessen-Champions 2016" ausgezeichnet. Elf Bewerber hatten es 2016 ins Finale von Hessens angesehenstem Unternehmenswettbewerb geschafft, vier von ihnen erhielten eine Auszeichnung in den Kategorien Weltmarktführer, Jobmotor und Innnovation.

Die Kasseler Sminno GmbH erhielt die Auszeichnung in der Kategorie Innovation. Das Unternehmen entwickelt innovatives Zubehör, das universell kompatibel mit allen Smartphone-Modellen ist und ganz ohne zusätzliche Energiezufuhr auskommt. Darunter etwa CESAcruise, die weltweit erste Fahrradfreisprecheinrichtung. "Auf den Straßen im Land ist viel los, da ist es besonders auf dem Fahrrad wichtig, alle Sinne auf den Verkehr zu konzentrieren. Mit ihren innovativen Produkten sorgt unser diesjähriger Gewinner in der Kategorie Innovation für mehr Sicherheit im Straßenverkehr", begründete Jürgen Zabel, Geschäftsführer der Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Hessen mbH (MBG H), das Jury-Votum.

"Hessen ist Gründerland Nummer 1 in der Bundesrepublik. Das wollen wir auch bleiben. Die Hessen Champions stehen für diese Innovationskraft. Ihre Produkte und Dienstleistungen setzen neue Standards – auch auf internationalen Märkten. Sie sind Markenbotschafter Hessens im In- und Ausland und tragen damit entscheidend dazu bei, dass Hessen ein Erfolgsland bleibt", sagte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir.

Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier freute sich über die große Zahl an Finalisten, die "wesentlich dazu beitragen, dass Hessen im internationalen Wettbewerb an der Spitze mitspielt. Dynamisch, innovativ und zuverlässig sorgen Sie dafür, dass der hessische Ausbildungs- und Arbeitsmarkt attraktiv bleibt". VhU-Präsident Mang erklärte: "Ich bin jedes Jahr wieder begeistert von der Vielzahl an hochkarätigen Bewerbungen. Hessen braucht erfolgreiche Unternehmer. Unternehmer gehen kalkulierte Risiken ein. Schaffen Werte, die der Gesellschaft zugutekommen. Deshalb verdienen Unternehmer Anerkennung. Ganz besonders unsere Vorzeige-Unternehmer: die Hessen-Champions. Wir würdigen Sieger und Finalisten gern auf unserem Hessischen Unternehmertag. Sie tun dem Wirtschaftsstandort Hessen gut und das macht alle zu Champions."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dramatisch: DEHOGA Hessen befürchtet bis zu 1.500 Betriebsaufgaben

Dank des guten Wetters und Lockerungen scheint ein Großteil der hessischen Gastronomie das Corona-Jahr 2020 mit einem dicken blauen Auge zu überstehen. Bei Clubs, Bars …
Dramatisch: DEHOGA Hessen befürchtet bis zu 1.500 Betriebsaufgaben

Katze im Kanal: Bauarbeiter retten Tier aus der Tiefe der Kasseler Burgstraße

Eigentlich sollte in der Burgstraße ein Kanalschacht verlegt werden. Doch vorher stand erst einmal eine tierische Rettungsaktion an.
Katze im Kanal: Bauarbeiter retten Tier aus der Tiefe der Kasseler Burgstraße

Symbolischer Akt: Kasseler Zisselhäring trotz Festabsage gehisst

Wegen der Corona-Pandemie musste das Voksfest zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg abgesagt werden.
Symbolischer Akt: Kasseler Zisselhäring trotz Festabsage gehisst

Geständnis-Videos vom mutmaßlichen Lübcke-Mörder Stephan E. aufgetaucht

Die Tat erschütterte die Region. Stephan E. soll in der Nacht zum 1. Juni 2019 den Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke auf der Terrasse seines Wohnhauses erschossen …
Geständnis-Videos vom mutmaßlichen Lübcke-Mörder Stephan E. aufgetaucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.