Vom Sockel bis zur Spitze: Aufbau des Obelisken in der Kasseler Treppenstraße

1 von 73
2 von 73
3 von 73
4 von 73
5 von 73
6 von 73
7 von 73
8 von 73

Am Donnerstag wurde das documenta-Kunstwerk des Künstlers Olu Oguibe an seinem neuen Standort in der Treppenstraße in Kassel errichtet.

Kassel.  Gemäß der Beschlusslage der Stadtverordnetenversammlung ist der Obelisk an seinem Standort Treppenstraße aufgebaut worden.

Nach dem Abbau auf dem Königsplatz im Oktober 2018 hatte der Künstler einem Wiederaufbau auf der Treppenstraße zugestimmt. In der Folge ermöglichten einige großzügige Spender den Verbleib des Kunstwerks. Nach jeder documenta schlägt eine von der Stadt Kassel eingesetzte Ankaufskommission repräsentative Kunstwerke für die städtische Sammlung zum Ankauf vor, nicht jedoch Außenkunstwerke.

 Auch in der Vergangenheit wurde der Verbleib von Außenkunstwerken durch das Engagement und die Unterstützung aus der Bevölkerung und durch Kasseler Unternehmen ermöglicht, oder sie wurden der Stadt von den Künstlern überlassen. Nicht wenige der verbliebenen documenta-Kunstwerke, wie beispielsweise die Skulptur "Man walking to the sky" (Himmelsstürmer) von Jonathan Borofsky aus dem Jahr 1992, haben im Anschluss an die jeweilige Ausstellung den Standort gewechselt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Geheimsache Karlsplatz? Stadt Kassel treibt Standortfrage für documenta-Institut voran

Die Standortfrage für das geplante documenta-Institut nimmt wieder Fahrt auf. Ein Info-Abend für Karlsplatz-Anlieger lässt Raum für Spekulationen.
Geheimsache Karlsplatz? Stadt Kassel treibt Standortfrage für documenta-Institut voran

Fotostrecke: Über tausend Teilnehmer beim Christopher Street Day in Kassel 

Kassel. Über 1000 Teilnehmer nahmen am Christopher Street Day 2019 durch Kassels Innenstadt teil. Das Motto dazu lautete in diesem Jahr: „50 Jahre Stonewall – Wir wollen …
Fotostrecke: Über tausend Teilnehmer beim Christopher Street Day in Kassel 

Versuchter Raub mit Messer: Polizei sucht Zeugen

Am Freitagabend kam es um 23 Uhr auf einem Parkplatz zu einem Raubüberfall, bei dem ein 49-jähriger Mann leicht verletzt wurde.
Versuchter Raub mit Messer: Polizei sucht Zeugen

Immer mehr Müll auf Rastplätzen und Straßen in Nordhessen

Es ist eine folgenschwere Kombination aus Faul- und Dummheit, die Nordhessens Straßen und Rastplätze zu Müllhalden macht. Hessen Mobil verzweifelt an der Zunahme der …
Immer mehr Müll auf Rastplätzen und Straßen in Nordhessen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.