Sofortige Fahndung dank aufmerksamen Zeugen führt nach Unfallflucht zu schnellem Erfolg

Der 23-jährige Zeuge hatte nach dem Unfall ohne zu zögern die 110 gewählt und der Polizei seine Beobachtungen geschildert.

Kassel. Dem gedankenschnellen Handeln eines aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass der flüchtige Verursacher eines Verkehrsunfalls in Kassel-Unterneustadt in der Nacht zum heutigen Dienstag nach nur wenigen Minuten von der Polizei geschnappt werden konnte.

Besonders freuen dürfte sich darüber der Halter des beschädigten Mercedes ML 320, der nun nicht auf dem Schaden von rund 1.000 Euro, der am demolierten linken Außenspiegel und eingedellter Fahrerseite entstanden war, sitzen bleiben muss. Auf den bei der Fahndung gestoppten mutmaßlichen Unfallverursacher, ein 26-Jähriger aus Hann. Münden, kommt neben den zivilrechtlichen Ansprüchen des Mercedes-Eigentümers nun auch ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort zu. Abgesehen von einer möglichen Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren droht ihm zudem auch mit Blick auf den Führerschein weiteres Ungemach.

Der 23 Jahre alte Zeuge aus Berlin hatte gegen 23.40 Uhr auf der Leipziger Straße, in Höhe der Hausnummer 29 beobachtet, wie ein weißer Kleintransporter im Vorbeifahren den geparkten Mercedes touchierte und dabei einen Schaden verursachte. Der Fahrer des Kleintransporters wendete anschließend und fuhr in Richtung Platz der Deutschen Einheit davon. Der 23-Jährige hatte ohne zu zögern die 110 gewählt und der Polizei seine Beobachtungen geschildert. Da er auch Teile des Kennzeichens des Kleintransporters nennen konnten, stoppte eine sofort zur Fahndung eingesetzte Streife den mutmaßlichen Verursacher nur wenige Minuten später auf der Dresdener Straße.

Am Wagen des 26-Jährigen entdeckten die Beamten dann auch entsprechende Beschädigungen, die auf eine Unfallbeteiligung schließen lassen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Umfangreiche Renovierung: Bar Bohemia bald in neuem Glanz

38 Jahre stand das runde Podest in der Bar. Jetzt ist es weg!
Umfangreiche Renovierung: Bar Bohemia bald in neuem Glanz

Verhaltensregeln für Studenten: Uni-Knigge sorgt für Studi-Frust

Zoff an der Uni Kassel: Regelkatalog für Lehramtsstudenten - die fühlen sich bevormundet.
Verhaltensregeln für Studenten: Uni-Knigge sorgt für Studi-Frust

Fahrraddieb will sich in Tankstelle flüchten und rennt vor verschlossene Glasschiebetür

Auf frischer Tat ertappte ein 40-Jähriger in der Nacht zum Mittwoch einen Mann beim Diebstahl seines Fahrrads. Dieser floh - erfolglos.
Fahrraddieb will sich in Tankstelle flüchten und rennt vor verschlossene Glasschiebetür

Am Bahnhof wird‘s kälter: Nothilfefonds der Bahnhofsmission sind aufgebraucht

„Unsere Reserve ist aufgebraucht – wenn wir keine weitere finanzielle Unterstützung bekommen, dann müssen wir das Angebot drastisch reduzieren.“ Nicht nur die Ausgaben …
Am Bahnhof wird‘s kälter: Nothilfefonds der Bahnhofsmission sind aufgebraucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.