Spatenstich für neuen Campingplatz in Kassel an der Fulda

Neuer Campingplatz in Kassel: Eröffnung rechtzeitig zur documenta 14
1 von 38
Neuer Campingplatz in Kassel: Eröffnung rechtzeitig zur documenta 14
Neuer Campingplatz in Kassel: Eröffnung rechtzeitig zur documenta 14
2 von 38
Neuer Campingplatz in Kassel: Eröffnung rechtzeitig zur documenta 14
Neuer Campingplatz in Kassel: Eröffnung rechtzeitig zur documenta 14
3 von 38
Neuer Campingplatz in Kassel: Eröffnung rechtzeitig zur documenta 14
Neuer Campingplatz in Kassel: Eröffnung rechtzeitig zur documenta 14
4 von 38
Neuer Campingplatz in Kassel: Eröffnung rechtzeitig zur documenta 14
Neuer Campingplatz in Kassel: Eröffnung rechtzeitig zur documenta 14
5 von 38
Neuer Campingplatz in Kassel: Eröffnung rechtzeitig zur documenta 14
Neuer Campingplatz in Kassel: Eröffnung rechtzeitig zur documenta 14
6 von 38
Neuer Campingplatz in Kassel: Eröffnung rechtzeitig zur documenta 14
Neuer Campingplatz in Kassel: Eröffnung rechtzeitig zur documenta 14
7 von 38
Neuer Campingplatz in Kassel: Eröffnung rechtzeitig zur documenta 14
Neuer Campingplatz in Kassel: Eröffnung rechtzeitig zur documenta 14
8 von 38
Neuer Campingplatz in Kassel: Eröffnung rechtzeitig zur documenta 14

Anfang Juni wird der neue Campingplatz in Kassel auf dem Platz an der Giesenallee – unmittelbar an der Fulda – eröffnet. Zunächst wird es eine vorläufige Lösung mit einem Angebot von rund 60 Plätzen und einer zweckmäßigen Infrastruktur geben.

Kassel. Gute Nachrichten für alle Campingfreunde: Rechtzeitig vor der Eröffnung der Weltkunstausstellung documenta 14 wird es in Kassel wieder ein Angebot für Campingurlauber geben. Hierfür hat die Stadt Kassel gemeinsam mit ihrer Tochter, der Kassel Marketing GmbH, die nötigen Schritte in die Wege geleitet und entsprechende Planungen vorangetrieben. Anfang Juni wird der neue Campingplatz in Kassel auf dem Platz an der Giesenallee – unmittelbar an der Fulda – eröffnet.

Zunächst wird es eine vorläufige Lösung mit einem Angebot von rund 60 Plätzen und einer zweckmäßigen Infrastruktur geben. Im Endausbau wird dann ein Campingplatz im Vier-Sterne-Segment entstehen. Die Kassel Marketing GmbH wird in den nächsten zwei Jahren hierfür insgesamt 1,5 Millionen Euro investieren, die über einen Investitionskosten-Zuschuss der Stadt Kassel getragen werden.

Mit dem neuen Campingplatz wird eine Herausforderung gelöst, welche die Verantwortlichen der Stadt seit rund zwei Jahre beschäftigt hat – nachdem klar geworden war, dass der alte und ohnehin in die Jahre gekommene Campingplatz nach einem Brand im Jahr 2013 dauerhaft geschlossen bleiben würde.

Im Jahr 2017 wird der Platz durch die Kassel Marketing GmbH in Eigenregie betrieben, im Endausbau soll der Campingplatz an einen externen Betreiber verpachtet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Freibad Wilhelmshöhe nach Sanierung wieder geöffnet

46 Millionen Euro hat die Stadt Kassel in den vergangene  Jahren für ihre vier Bäder ausgegeben. Und nach Auebad und Freibad Harleshausen begeistert auch das jüngst …
Freibad Wilhelmshöhe nach Sanierung wieder geöffnet

Trinkerszene: CDU fordert Alkoholverbot am Lyceumsplatz

Der Lyceumsplatz hat sich zum neuen Treffpunkt der Kasseler Trinkerszene entwickelt. Die CDU-Fraktion fordert nun, den Platz für einige Monate mit einem Alkoholverbot zu …
Trinkerszene: CDU fordert Alkoholverbot am Lyceumsplatz

Begegnung auf vier Rollen: Skatehalle in Calden eröffnet

Begegnung auf vier Rollen: Skatehalle in Calden eröffnet

Marjana Schott gegen den Kassel Airport

Kassel - Die Überprüfung des Flughafens durch die Landesregierung wirft erste Schatten voraus. Die Linke forderte im Landtag die Herabstufung des Airports, um Millionen …
Marjana Schott gegen den Kassel Airport

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.