SPD: "Mehr Bewegung in die Kassler City bringen"

+
Foto: Deutsch

Kassel. Die SPD äußert sich zum Thema Parkgebühren: "Wir stehen zu der vertraglichen Verpflichtung, die Parkgebühren zu erhöhen."

Kassel."Die SPD-Fraktion steht zu dem mit dem Land Hessen vereinbarten Schutzschirmvertrag und folglich zu der vertraglichen Verpflichtung, die Parkgebühren zu erhöhen", so Christian Knauf, verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion. Die aktuellen Pläne entsprächen vor allem durch die Ausweitung des Handyparkens und dem gleichen Abrechnungsmodus von 15 Minuten zu 50 Cent in der Gebührenzone ‚Zentrum‘ den Anforderungen eines flexiblen, verständlichen Parkgebührensystems.

Neben den finanzpolitischen Vorgaben sei es verkehrspolitisches Ziel der SPD-Fraktion, auf den oberirdischen Parkflächen Langzeitparken möglichst zu minimieren, damit eine höhere Fluktuation zu schaffen und sprichwörtlich noch mehr Bewegung in die Kasseler City zu bringen.Zudem müsse man die Kosten für die Umsetzung der neuen Parkgebühren von den bislang nur vage kalkulierbaren Erlösen von ca. 2,5 Mio Euro abziehen, denn nach dem Schutzschirmvertrag bestehe keine Verpflichtung zu einem Mehrerlös, sondern zu einer Ergebnisverbesserung von mindestens 1,2 Mio. Euro.

Das ist ein deutlicher Unterschied und sei so in der öffentlichen Debatte bislang falsch dargestellt worden. Denn insbesondere die Umstellung der Automaten auf Handyparken und flexiblere Taktung sowie der Personaleinsatz notwendiger Kontrollen bedeuten einen höheren Aufwand.Der Aufwand könne zudem je nach Ausschreibungsergebnis noch stark variieren. "Sollten dann tatsächlich deutliche Mehreinnahmen erzielt werden, setzen wir uns jedoch dafür ein, dass diese dem Verkehrssystem durch Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur zugutekommen und gewissermaßen zurückgegeben werden", betont Knauf.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel: 15-Jährige geht über Rot und wird schwer verletzt

Am Samstagabend, 7. Dezember, kam es im Bereich Holländische Straße/Bunsenstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Mädchen von einem Auto erfasst wurde
Kassel: 15-Jährige geht über Rot und wird schwer verletzt

Flucht vor Streife endet für berauschten Audifahrer in Sackgasse

Einen Führerschein hatte der junge Mann nicht
Flucht vor Streife endet für berauschten Audifahrer in Sackgasse

Kassel: Erbeuteter Minibackofen wird Wohnungseinbrecher zum Verhängnis

als die Polizei kam, kochte sich der 41-Jährige im geklauten Backofen bereits sein Essen.
Kassel: Erbeuteter Minibackofen wird Wohnungseinbrecher zum Verhängnis

Tuning-Träume: Impressionen von der Essen Motor Show

Aus ganz Europa reisen derzeit Tuning-Enthusiasten nach Essen, um neue Trends zu erleben.
Tuning-Träume: Impressionen von der Essen Motor Show

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.