1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Spendenkonto für Paar aus Rothenditmold eingerichtet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Antonia Paul

Kommentare

Nachdem der EXTRA TIP über eine vom Schicksal schwer gebeutelte Familie aus Rothenditmold berichtete, wurde nun ein Spendenkonto eröffnet.

Kassel. Vergangene Woche berichtete der EXTRA TIP über die Geschichte von René Waas und seiner Freundin Manuela Lorenz, die bei der Geburt ihres ersten gemeinsamen Sohnes Fynn am HELLP-Syndrom erkrankte und seitdem halbseitig gelähmt ist (hier die ganze Geschichte). Zahlreiche Reaktionen und Hilfsangebote von betroffenen Lesern erreichten uns seitdem. Die häufigste Frage: „Wie kann man der vom Schicksal gebeutelten Familie helfen?“

Nun hat Anna Wagner, eine enge Freundin der erkrankten Manuela Lorenz, ein Konto eingerichtet, auf das Spenden zur finanziellen Entlastung der kleinen Familie überwiesen werden können. „Das Geld wird hauptsächlich benötigt, um die Wohnung in Rothenditmold an Elas Zustand anzupassen“, so Wagner. Treppen könne die 35-Jährige mit dem Rollstuhl nicht allein bewältigen und finanziell und körperlich sei es dem Paar derzeit nicht möglich, einen Umzug auf die Beine zu stellen.

Die Daten des Spendenkontos bei der Kasseler Sparkasse lauten:

Manuela Lorenz

IBAN: DE20 5205 0353 1066 4754 90

Es wird darum gebeten, als Verwendungszweck „Hilfe für Ela“ anzugeben.

Sollten Sie der kleinen Familie möglicherweise ein ebenerdiges Haus oder eine behindertengerechte Vier- bis Fünf-Zimmer-Wohnung anbieten können, wenden Sie sich gerne per E-Mail an René Waas (renewaas80@gmail.com).

Auch interessant

Kommentare