Sperrung der A 44 aufgehoben - Bergungsarbeiten abgeschlossen

Die aufwendigen Bergungsarbeiten auf der A 44 sind abgeschlossen, die Sperrung konnte aufgehoben werden.

Kassel  - Die seit Dienstagmittag andauernde Sperrung der Autobahn 44 in Fahrtrichtung Dortmund, zwischen den Anschlusstellen Breuna und Warburg, konnte inzwischen aufgehoben werden. Die Bergungsarbeiten sind abgeschlossen, der zeitweise auf über 10 Kilometer angewachsene Stau hat sich aufgelöst.

Aufwendige Bergung

Aufgrund der Beschädigung des mit Formaldehyd beladenen Siloaufliegers gestalteten sich die Bergungsarbeiten aufwendig. Um besagten Auflieger bergen zu können, musste der Gefahrstoff zunächst durch eine Fachfirma umgeladen werden, bevor die havarierten Fahrzeuge abgeschleppt werden konnten.

Es kam zu keinem Zeitpunkt zu einem Austritt des Gefahrgutes.

Die Beamten der Polizeiautobahnstation in Baunatal schätzen den entstandenen Sachschaden auf rund 30.000 Euro.

Mehr zum Unfall lesen Sie hier

Rubriklistenbild: © dpa/picture alliance

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stadt Kassel erlässt Gastronomie die Gebühren für Nutzung öffentlicher Flächen

Die Stadt Kassel will Gewerbetreibende in Gastronomie und Einzelhandel unterstützen: So sollen für den Zeitraum vom 1. März bis 31. Oktober 2020 die …
Stadt Kassel erlässt Gastronomie die Gebühren für Nutzung öffentlicher Flächen

Poller am Hauptfriedhof umgefahren: Autoinsassen reißen Kennzeichen ab und flüchten

Das Weite suchten in der Nacht zum Montag die Insassen eines silbernen BMW M5, nachdem sie mit dem Wagen einen Steinpoller am Hauptfriedhof umgefahren hatten.
Poller am Hauptfriedhof umgefahren: Autoinsassen reißen Kennzeichen ab und flüchten

Unbeteiligte Gruppe verhilft unbekannter Ladendiebin zur Flucht

Ein aufsehenerregender Ladendiebstahl ereignete sich am Freitagmittag in der Fußgängerzone der Kasseler Innenstadt.
Unbeteiligte Gruppe verhilft unbekannter Ladendiebin zur Flucht

Wegen Notebook: Geschäftsmann mit Schusswaffe in Kassel bedroht

Eine Notebooktasche erbeuteten zwei männliche Täter Samstagabend gegen 22.10 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Frankfurter Straße.
Wegen Notebook: Geschäftsmann mit Schusswaffe in Kassel bedroht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.