Mit Spitzhacke: Versuchter Einbruch beim Juwelier in Kasseler Innenstadt

Heute Nacht haben Unbekannte versucht mit Gewalt in ein Juweliergeschäft in der Kasseler Wilhelmsstraße einzubrechen.

Kassel - In der Nacht zum heutigen Mittwoch versuchten zwei maskierte Männer mit massiver Gewalt bei einem Juwelier in der Wilhelmsstraße einzubrechen. Sie benutzten dabei eine Spitzhacke und schlugen mehrfach gegen die Schaufensterscheibe. Da diese den wuchtigen Schlägen standhält, flüchten die Täter ohne Beute vom Tatort. Mit der Veröffentlichung des Einbruchversuchs, erhofft sich nun die Kasseler Polizei, Zeugenhinweise zu bekommen. Insbesondere die Spitzhacke, die die dunkel gekleideten, etwa 20 - 25 Jahre alten Täter zum Tatort mitbrachten, dürfte dabei aufgefallen sein.

Wie die am Tatort eingesetzten Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kasseler Kripo berichten, ereignete sich der Einbruchversuch gegen 1.30 Uhr. Den bisherigen Ermittlungen zufolge, traten die beiden Täter vom Karlsplatz kommend an das Geschäft in der Wilhelmsstraße gegenüber dem Rathaus heran. Zunächst versuchte sich der kräftigere Täter mit einer Spitzhacke an der Schaufensterscheibe, hinter der sich hochwertige Armbanduhren und Schmuck befinden. Anschließend schlug der schlankere und etwas größere Mann mehrfach mit einem Hammer auf die Scheibe ein. Auch dabei blieb es beim Versuch, der Einbruch scheiterte. Beide flüchteten in die Richtung, aus der sie gekommen waren.

Beide Männer sind etwa 20 bis 25 Jahre alt, trugen schwarze Baseballkappen und waren maskiert. Während der Täter mit der Spitzhacke ein rotes Halstuch vor dem Gesicht trug und ansonsten komplett schwarz gekleidet war, hatte sich der Täter mit dem Hammer ein schwarzes Halstuch vor das Gesicht gezogen. Dieser trug eine blaue Jeanshose und ein schwarzes Langarmshirt.

Die weiteren Ermittlungen haben Beamte des für Einbrüche zuständigen K 21/22 der Kasseler Kripo übernommen. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © Archiv

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bleibt der Obelisk in Kassel und wenn ja - wo?

Am documenta-Kunstwerk auf dem Königsplatz hat sich eine heiße Diskussion entzündet. Jetzt melden sich die Rathaus-Fraktionen zur Standort-Frage. Und auch in der …
Bleibt der Obelisk in Kassel und wenn ja - wo?

Vöner-Aus: Veganer Imbiss "Zum glücklichen Bergschweinchen" schließt im Mai

In der Holländischen Straße gibt es bald keinen "Vöner" (veganer Döner) mehr: Der Imbiss "Zum glücklichen Bergschweinchen" muss schließen. Anne Bringmann wurde der …
Vöner-Aus: Veganer Imbiss "Zum glücklichen Bergschweinchen" schließt im Mai

Rund 1.000 Euro Schaden bei Feuer in der JVA Wehlheiden

Schnelles Eingreifen verhinderte Schlimmeres, als ein Feuer in einem Abstellraum der Justizvollzugsanstalt Wehlheiden ausbrach.
Rund 1.000 Euro Schaden bei Feuer in der JVA Wehlheiden

Unfall sorgt für Straßenbahnsperrung: Linie 5 betroffen

Aufgrund eines Unfalls im Bereich der Haltestelle "Mattenberg Siedlung", bei dem die Oberleitung der Straßenbahnen beschädigt wurde, musste die Straßenbahntrecke …
Unfall sorgt für Straßenbahnsperrung: Linie 5 betroffen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.