Sport auf dem Wasser : Stand Up Paddling mit Fitness erobert die Fulda

Heike Müller von Pilates28 und Harry Kögl vom KSK zeigen, wie man auf der Fulle Balance und Tiefenmuskulatur trainiert.
1 von 9
Heike Müller von Pilates28 und Harry Kögl vom KSK zeigen, wie man auf der Fulle Balance und Tiefenmuskulatur trainiert.
Stand Up Paddling-Fitness erobert die Fulda.
2 von 9
Stand Up Paddling-Fitness erobert die Fulda.
Stand Up Paddling-Fitness erobert die Fulda.
3 von 9
Stand Up Paddling-Fitness erobert die Fulda.
Sicherer Stand und schon kann los gepaddelt werden. Mit ein bisschen Balance ist es fast unmöglich ins Wasser zu fallen.
4 von 9
Sicherer Stand und schon kann los gepaddelt werden. Mit ein bisschen Balance ist es fast unmöglich ins Wasser zu fallen.
Stand Up Paddling-Fitness erobert die Fulda.
5 von 9
Stand Up Paddling-Fitness erobert die Fulda.
Stand Up Paddling-Fitness erobert die Fulda.
6 von 9
Stand Up Paddling-Fitness erobert die Fulda.
Stand Up Paddling-Fitness erobert die Fulda.
7 von 9
Stand Up Paddling-Fitness erobert die Fulda.
Stand Up Paddling-Fitness erobert die Fulda.
8 von 9
Stand Up Paddling-Fitness erobert die Fulda.

Stand Up Paddling, kurz SUP, erobert seit einiger Zeit auch die Flüsse und Seen rund um Kassel.

Kassel. Immer öfter sieht man sie – Menschen, die im Neoprenanzug auf einem Surfbrett stehend über die Fulda paddeln. „2016 haben wir vom Kanu Sport Kassel die ersten drei SUP-Boards gekauft, mittlerweile haben wir ein breites Angebot für diejenigen, die den Sport auf dem Brett gerne ausprobieren möchten. Wir bieten nicht nur regelmäßige Trainings an, sondern auch Tages- oder Mehrtagestouren und die Kombination SUP und Pilates“, erzählt Harry Kögl vom KSK am Finkenherd.

Heike Müller von Pilates28 und Harry Kögl vom KSK zeigen, wie man auf der Fulle Balance und Tiefenmuskulatur trainiert.

Den Sport kann im Prinzip jeder ausüben, einzige Grundvoraussetzung: Man muss mindestens 15 Minuten im freien Gewässer schwimmen können. „Unsere jüngste Teilnehmerin ist fünf und steht mit ihrer Mutter gemeinsam auf dem Board, der älteste ist 72. SUP ist für jeden geeignet, es trainiert die Balance und besonders die Tiefenmuskulatur des gesamten Körpers – von der Fuß- bis zur Haarspitze“, so Kögl, der Wert darauf legt, den maximal fünf Teilnehmern die Grundlagen des Stand Up Paddlings optimal zu vermitteln.

Selbsttest auf dem Board

Ein besonderes Kombi-Angebot aus SUP und Pilates bieten der KSK und Heike Müller von Pilates28 immer Donnerstag ab 19.45 Uhr an. Wir haben es ausprobiert und haben uns aufs Wasser gewagt. Bevor es aber aufs Board geht, schlüpft man erst einmal in einen Neoprenanzug, erhält eine Einweisung und wie man vom Steg aus sicher aufs Brett steigt. Hier ist die Gefahr ins Wasser zu fallen nämlich am größten. Steht man erst einmal sicher auf dem Brett bekommt man von Harry den richtigen Umgang mit dem Paddel und ähnliches gezeigt. Wie kann man Kurven drehen, wie wird gebremst, wie wechselt man auf dem Wasser die Bretter oder aber, wie kommt man im Falle eines Falls vom Wasser wieder aufs Brett? Vom Board zu fallen ist eher selten, denn diese sind breiter als Surfbretter und liegen gut im Wasser. Angst, Fullewasser zu schlucken, muss man also weniger haben. Bis zu 1.600 Euro kosten die Anfertigungen. Das Paddel, welches auf die Größe der Teilnehmer eingestellt werden kann, noch einmal 200 Euro.

Sicherer Stand und schon kann los gepaddelt werden. Mit ein bisschen Balance ist es fast unmöglich ins Wasser zu fallen.

Eine dreiviertel Stunde paddeln wir auf dem Board stehend in Richtung Spitzhacke, dort gibt es verschiedene Übungen, die auf die Teilnehmer angepasst werden. Anschließen gibt es eine dreiviertel Stunde Pilates direkt auf dem Wasser. Dafür werden die Boards am Steg des KSK angeleint, um während des Vierfüßlerstands oder den Übungen in Rückenlage nicht abzutreiben. „Auch hier wird noch einmal die Tiefenmuskulatur beansprucht, da der Körper während all der Übungen die Balance halten und die Körpermitte arbeiten muss. So ist SUP und Pilates das perfekte Ganzkörpertraining“, so Heike Müller, die das Pilatestraining leitet. Die 90 Minuten SUP und Pilates mit Einweisung, Board und Zubehör wie Paddel und Neopren kosten 29 Euro pro Training und können online unter www.pilates28.de gebucht werden.

EXTRA INFO: Über die Kurse

Die Kurse beim KSK, „Finkenherd“ Weserstraße 6A, finden montags von 17 bis 18 Uhr (Technik), dienstags und mittwochs von 17 bis 18 Uhr, von 18.30 bis 19.30 Uhr und 19.30 bis Sonnenuntergang statt und dauern rund 60 Minuten. Der Kombikurs SUP&Pilates findet donnerstags von 19.45 bis 21.15 Uhr statt. Wer Lust auf SUP hat kann jederzeit einsteigen, da die Kurse weitestgehend individuell auf Teilnehmer abgestimmt werden. Mitzubringen sind Badesachen, Handtuch und je nach Wetterlage T-Shirt, Sonnenhut und Sonnencreme.

Alle Sicherheitsausstattung wie Schwimmweste und Neopren werden vom KSK zur Verfügung gestellt. Bei Minderjährigen wird eine Erlaubnis der Erziehungsberechtigten benötigt. Eine Trainingsstunde kostet einen Bereitstellungsbeitrag von fünf Euro. Die Einnahmen werden der Jugendförderung im Verein zugeschrieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Flucht vor Streife endet für berauschten Audifahrer in Sackgasse

Einen Führerschein hatte der junge Mann nicht
Flucht vor Streife endet für berauschten Audifahrer in Sackgasse

Kassel: Erbeuteter Minibackofen wird Wohnungseinbrecher zum Verhängnis

als die Polizei kam, kochte sich der 41-Jährige im geklauten Backofen bereits sein Essen.
Kassel: Erbeuteter Minibackofen wird Wohnungseinbrecher zum Verhängnis

Tuning-Träume: Impressionen von der Essen Motor Show

Aus ganz Europa reisen derzeit Tuning-Enthusiasten nach Essen, um neue Trends zu erleben.
Tuning-Träume: Impressionen von der Essen Motor Show

Gastro in der Kasseler Orangerie meldet Insolvenz an – Betrieb läuft weiter

So viele Events - und doch so wenig Geld übrig: Die Gastronomie im Schloss Orangerie wird nun von einem vorläufigen Insolvenzverwalter geführt.
Gastro in der Kasseler Orangerie meldet Insolvenz an – Betrieb läuft weiter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.