Sprayer besprühen Mauer in Rothenditmold und flüchten: Zeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen, die in der Nacht zum Dienstag zwei Grafittisprayer in Rothenditmold beobachtet haben.

Kassel. Zwei bislang unbekannte junge Männer haben in der Nacht zum Dienstag im Kasseler Stadtteil Rothenditmold eine Mauer mit Graffitis besprüht und sind dabei von einem Passanten beobachtet worden. Die ertappten "Sprayer" ergriffen daraufhin sofort die Flucht. Die Kasseler Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und bittet um Hinweise auf die beiden Täter.

Der Zeuge hatte gegen 2.40 Uhr in der Nacht über den Notruf 110 die Polizei alarmiert und von seinen Beobachtungen berichtet. Demnach hätten die zwei jungen Männer eine Mauer im Bereich einer Grundstückszufahrt an der Wolfhager Straße, Ecke Mombachstraße mit Sprühfarbe besprüht. Kurz darauf seien Beide über die Mombachstraße in Richtung Holländische Straße geflüchtet. Die sofort eingeleitete Fahndung führte anschließend nicht mehr zu ihrer Festnahme. An der Mauer fanden die eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord zwei frische schwarze Schriftzüge in Form von Buchstabenkombinationen, von denen eine offenbar unvollendet war. Der Sachschaden beträgt vermutlich mehrere hundert Euro.

Beide "Sprayer" sollen etwa 17 bis 20 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß, schmal und dunkel gekleidet gewesen sein sowie dunkle Basecaps getragen haben. Einer der jungen Männer habe einen Rucksack, der andere ein Fahrrad mitgeführt.

Zeugen, die den mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten der AG Graffiti der Kasseler Polizei Hinweise auf die beiden Täter geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kontrollen von Gaststätten, Spielhallen und Wettbüros: Zahlreiche Verstöße festgestellt

Bei gemeinsamen Kontrollen von Gaststätten, Spielhallen und Wettbüros durch Polizei und Ordnungsamt wurden in Kassel und Baunatal zahlreiche Verstöße festgestellt.
Kontrollen von Gaststätten, Spielhallen und Wettbüros: Zahlreiche Verstöße festgestellt

Brand in Gemeinschaftsunterkunft: Bewohner verhindern Ausbreitung durch eigene Löschversuche

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es in einer Gemeinschaftsunterkunft für geflüchtete Menschen in der Frankfurter Straße in Kassel zu einem Zimmerbrand.
Brand in Gemeinschaftsunterkunft: Bewohner verhindern Ausbreitung durch eigene Löschversuche

Unklare Rauchentwicklung in Rothenditmold: Feuerwehr findet Ursache nicht

Nachdem Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Maybachstraße am frühen Mittwochabend eine Rauchentwicklung im Kellerbereich wahrnahmen, alarmierten sie umgehend die …
Unklare Rauchentwicklung in Rothenditmold: Feuerwehr findet Ursache nicht

Über 8.000 Euro Schaden nach mutmaßlichem Ausweichmanöver wegen abbremsendem Auto

Für über 8.000 Euro Schaden sorgte der Unfall nach einem mutmaßlichen Ausweichmanöver.
Über 8.000 Euro Schaden nach mutmaßlichem Ausweichmanöver wegen abbremsendem Auto

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.