Staatstheater Kassel: Bockelmann bleibt bis 2021 Intendant

+
Seit dem Jahr 2004 leitet Thomas Bockelmann als Intendant das Drei-Sparten-Haus.

Kassel. Der bisher bis 2020 befristete Vertrag des Intendanten des Staatstheaters Kassel, Thomas Bockelmann, wird bis August 2021 verlängert. Das haben als Träger des Hauses der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, und Kassels Oberbürgermeister Bertram Hilgen am Montag, 8. Mai, mitgeteilt.

Staatsminister Boris Rhein: „Dass Thomas Bockelmann noch ein Jahr länger Intendant des Staatstheaters Kassel bleibt, ist eine gute Nachricht. Sie ist zudem verbunden mit einem Versprechen: Thomas Bockelmann will sich von seinem Kasseler Publikum mit Richard Wagners Operntetralogie „Der Ring des Nibelungen“ in der Regie von Markus Dietz verabschieden, die über mehrere Spielzeiten erarbeitet wird. Mit dieser großartigen Perspektive für das Kasseler Staatstheater haben wir seinen Vertrag gerne um ein Jahr verlängert. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Intendant Bockelmann.“

Oberbürgermeister Hilgen: „Herr Bockelmann wird seine erfolgreiche Arbeit ein Jahr länger als ursprünglich geplant fortsetzen. Hintergrund der Vertragsverlängerung ist die Planung eines großen Wagner-Opernprojektes ab 2018 unter der musikalischen Leitung des neuen Generalmusikdirektors Francesco Angelico, das sich über mehrere Spielzeiten bis ins Jahr 2021 erstrecken soll. Für das Staatstheater Kassel, seine Außenwirkung und das Publikum wird es ein wichtiges Vorhaben sein.“

Intendant Thomas Bockelmann: „Ich bedanke für das Vertrauen der Träger und freue mich jetzt schon auf den neuen Kasseler „Ring“.

Seit dem Jahr 2004 leitet Thomas Bockelmann als Intendant das Drei-Sparten-Haus. Neben einem Schwerpunkt auf zeitgenössischen Stücken enthält der Spielplan regelmäßig ein breitgefächertes klassisches Repertoire und theaterpädagogische Programme des Kinder- und Jugendtheaters. Schauplatz der Produktionen ist nicht nur das Theatergebäude am Friedrichsplatz, sondern sind auch alternative und innovative Standorte, die Zuschauerinnen und Zuschauer über das klassische Theaterpublikum hinaus ansprechen. In der Spielzeit 2015/2016 war das Staatstheater Kassel zum Berliner Theatertreffen eingeladen.

Mit der Suche einer Nachfolge für Thomas Bockelmann soll im Laufe des nächsten Jahres begonnen werden, erklärte Staatsminister Boris Rhein abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zeugen gesucht: 24 Kompletträder von Neufahrzeugen gestohlen

Montagnacht wurden an der Sandershäuser Straße 24 Kompletträder von Neufahrzeugen gestohlen. Die Polizei bittet nun um Hinweise.
Zeugen gesucht: 24 Kompletträder von Neufahrzeugen gestohlen

Stadt und Landkreis Kassel: Enkeltrick-Betrugsmasche durchschaut

In Stadt und Landkreis Kassel kam es am Dienstag zu Enkeltrick-Anrufen. Mehrere Betrugsversuche wurden durch wachsame Senioren vereitelt.
Stadt und Landkreis Kassel: Enkeltrick-Betrugsmasche durchschaut

Kasseler Disco-Legende Rusteberg ist nicht tot!

Beim Lesen der Tageszeitung dürfte einigen heute morgen das Brötchen im Hals stecken geblieben sein: Vor zwei Jahren sei die Kasseler Szene-Legende Frank Rusteberg in …
Kasseler Disco-Legende Rusteberg ist nicht tot!

2018 wird das Jahr der Baustellen: Viele Einschränkungen in Kassel

Etwa 60 Millionen Euro will die Stadt Kassel in diesem Jahr in die Erneuerung von Straßen, Schienen, Brücken, Rad- und Gehwegen sowie in Versorgungsleitungen und Kanäle …
2018 wird das Jahr der Baustellen: Viele Einschränkungen in Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.