Stadt Kassel verbietet Querdenker-Demo

In Dresden war die Querdenker-Demo eskaliert – zwölf Polizeibeamte wurden verletzt. Die Demo war trotz eines Versammlungsverbotes abgehalten worden. Bis zu 5000 Menschen hatten daran teilgenommen.
+
In Dresden war die Querdenker-Demo eskaliert – zwölf Polizeibeamte wurden verletzt. Die Demo war trotz eines Versammlungsverbotes abgehalten worden. Bis zu 5000 Menschen hatten daran teilgenommen.

Die Bilder aus Dresden vom vergangenen Wochenende waren erschreckend: Trotz Versammlungsverbot kamen 5000 Menschen zusammen, es eskalierte zwischen den Kritikern der Corona-Maßnahmen und der Polizei. Am kommenden Samstag steht Kassel im Blickpunkt.

Kassel. Unter dem Motto: „Frühlingserwachen – die Welt steht auf“ haben die „Freien Bürger Kassel“ für den kommenden Samstag, 20. März zu einer Großdemonstration aufgerufen. Im Veranstaltungszeitraum zwischen 12 und 16 Uhr sollen sowohl eine Kundgebung als auch ein Protestzug gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung geplant sein.

Die Stadt bestätigt das: „Es liegen Anmeldungen für Versammlungen am Samstag, 20. März, vor.“ Und schiebt zugleich den Aktivitäten einen Riegel vor: „ Aufgrund des mit dem Zusammentreffen vieler Menschen einhergehenden gesteigerten Infektionsrisikos mit dem Corona-Erreger hat die Stadt Kassel die geplanten Versammlungen und Aufzüge untersagt.“

Nach EXTRA TIP-Informationen planen die als „Querdenker“ bezeichneten Maßnahmen-Kritiker, unter die sich auch gerne Rechtsextreme und Gewalttätige Demonstranten mischen, dennoch aus dem ganzen Bundesgebiet nach Kassel zu reisen.

Die Kasseler Polizei beobachtet die Aktivitäten im Vorfeld, auch in den sozialen Netzwerken, sehr genau – wie Polizei-Pressesprecher Mathias Mänz auf EXTRA TIP-Anfrage mitteilt. „Wir bereiten uns auf verschiedene Szenarien vor, um mit der angemessenen und erforderlichen Anzahl an Kräften im Einsatz zu sein.“

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

„Saisonstart“ der Raser und Autoposer: Polizei kontrollierte - 200 Autos am Sandershäuser Berg

Der Schwerpunkt lag neben den technischen Veränderungen an den Fahrzeugen auch auf verbotenen Kraftfahrzeugrennen.
„Saisonstart“ der Raser und Autoposer: Polizei kontrollierte - 200 Autos am Sandershäuser Berg

Flucht vor Polizei: 31-Jähriger fährt mit bis zu 140 km/h durch Kassel

Die Flucht endete mit einem Unfall.
Flucht vor Polizei: 31-Jähriger fährt mit bis zu 140 km/h durch Kassel

Kasseler Landtagsabgeordnete Wolfgang Decker tritt zurück- Esther Kalveram rückt nach

Decker wird sich jedoch weiterhin ehrenamtlich als Stadtverordneter und SPD-Ortsvereinsvorsitzender in Wolfsanger politisch engagieren.
Kasseler Landtagsabgeordnete Wolfgang Decker tritt zurück- Esther Kalveram rückt nach

Kellnerin aus Kassel gewinnt bei hr3 ein Jahr mietfrei - was sie mit dem Ersparten macht, rührt zu Tränen

Julia Kleinert, Kellnerin eines Cafés in Kassel, ist Gewinnerin bei der Aktion „Miete frei mit hr3“. Ein Jahr lang wird ihre monatliche Kaltmiete in der Höhe von 440 …
Kellnerin aus Kassel gewinnt bei hr3 ein Jahr mietfrei - was sie mit dem Ersparten macht, rührt zu Tränen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.