1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Stadtplatz Annastraße wird schon vor offizieller Eröffnung gut besucht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Quoll am Montag-Mittag völlig über: Der Mülleimer auf dem neuen Stadtplatz © Schaumlöffel

Offiziell eingeweiht wird der neue „Stadtplatz Annastraße“ erst am Freitag. Bei dem schönen Wetter nutzten aber bereits am Wochenende viele Kasseler die Sitzbänke, um die Sonne zu genießen.

Kassel. Offiziell eingeweiht wird der neue „Stadtplatz Annastraße“ erst am Freitag um 13 Uhr. Bei dem schönen Wetter nutzten bereits am Wochenende viele Kasseler die Sitzbänke, um die Sonne zu genießen.

 Schon am Montag wurde aber ersichtlich: Der eine Mülleimer, der auf dem Platz aufgestellt worden ist, wird wohl nicht reichen, denn der quoll völlig über. Viele Anwohner befürchten auch, das der Platz abends vor allem von Jugendlichen zum sogenannten „cornern“ benutzt wird und sich ähnliche Szenen dort abspielen könnten, wie es bereits im Sommer letzten Jahres in der Goethestraße vor der Kneipe Chacal passierte: Dort versammelten sich zu Stoßzeiten über hundert Jugendliche zum gemeinsamen Trinken. Das schlimme daran: Viele ließen ihren Müll einfach liegen. Aber noch ist es auf dem neu gestalteten Platz an der Friedrich-Ebert-Straße in Höhe der Straßenbahnhaltestelle Annastraße noch nicht soweit. Im Gegenteil: Er ist ein gutes Beispiel dafür, wie neben der baulichen Weiterentwicklung in der Stadt auch eine qualitative Weiterentwicklung der Freiräume dazu beiträgt, die Attraktivität und Lebensqualität dauerhaft zu erhalten und die Nutzungsvielfalt zu steigern. Allerdings bemängelten am Montag viele Passanten, die auf den Bänken ihre Mittagspause verbrachten, dass zu wenig Grün auf dem Platz ist.

Zu wenig Grün

„Der Platz kann im Sommer schnell zu einem Backofen werden“, scherzt Stefan Seegert von der Kaffeerösterei-Manufaktur Seegert. Sonst findet der Kaffee-Experte den Platz aber sehr gelungen. „Er bietet für viele Leute eine zusätzliche Aufenthaltsmöglichkeit zum relaxen und reden, ohne irgendwo einkehren zu müssen.“ Vielleicht stelle die Stadt ja auch noch zusätzliche Pflanzkübel auf. Ob es wirklich ein Platz zum Cornern werde, werde sich wohl im Lauf des Sommers zeigen. Begeistert vom Platz sind auch Marion und Renate Salewski, die am Montag eine Pause dort einlegten. „Die Sitzmöglichkeiten sind schön geworden, hier kann man wunderbar die Sonne genießen“, so Renate Salewski. Damit die Freude am neuen Platz auch erhalten bleibt, liegt es aber auch in der Verantwortung der Stadt, diesen sauber zu halten.

Auch interessant

Kommentare