Steht ein Schaf aufm Gleis: Tiere sorgen für Strecken-Sperrung

+

Weil sich Schafe auf den Bahngleisen bei Baunatal-Guntershausen aufhielten musste ein Zug stoppen, es kam zu Verspätungen im Bahnverkehr

Baunatal-Guntershausen. Wegen rund 30 freilaufender Schafe musste Sonntagabend eine Regiotram auf der Eisenbahnbrücke bei Guntershausen stoppen. Personen und Tiere wurden nicht verletzt. Die Bahnstrecke musste wegen des Vorfalles für rund 15 Minuten gesperrt werden. Insgesamt verspäteten sich deswegen elf Züge um rund zehn Minuten.

Der Zug war von Baunatal-Guntershausen in Richtung Guxhagen (Schwalm-Eder-Kreis) unterwegs. Die Triebfahrzeugführerin konnte noch rechtzeitig bremsen und die Tiere von den Gleisen vertreiben.

Anschließend verständigte sie die Bundespolizei. Der Tierhalter wurde von den Beamten aufgesucht und über seine Pflichten belehrt. Das Gatter der Weide war nicht verschlossen. Wie es dazu kommen konnte, muss noch ermittelt werden. Gegen den 77-jährigen Besitzer der Schafe wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Kommt es im Zusammenhang mit Weidevieh zu Unfällen im Bahnverkehr, können auch strafrechtliche Konsequenzen auf den Tierhalter zu kommen. In solchen Fällen ermittelt die Bundespolizei dann wegen eines so genannten "Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr"

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neueröffnung: Jamakii - Sushi & Grill in der Frankfurter Straße 71 in Kassel
Kassel

Neueröffnung: Jamakii - Sushi & Grill in der Frankfurter Straße 71 in Kassel

Seit kurzem hat das neue Sushi & Grill Restaurant "Jamakii" in der Frankfurter Straße 71 in Kassel neu eröffnet und bietet schnelle Bestellungen per Tablett an.
Neueröffnung: Jamakii - Sushi & Grill in der Frankfurter Straße 71 in Kassel
Auch ohne Stockplatz groß gefeiert
Kassel

Auch ohne Stockplatz groß gefeiert

Kassel. Wehlheider Kirmes endet mit dem traditionellen Eisbein-Essen. Nur das Wetter spielte nicht mit...
Auch ohne Stockplatz groß gefeiert
 Kaffeemobil fungiert als Stadtteiltreff
Kassel

 Kaffeemobil fungiert als Stadtteiltreff

Kreative Idee von der Wohnungsbaugesellschaft GWG und dem Nachbarschafts-Verein "piano": Weil die Treffpunkte geschlossen bleiben müssen, geht jetzt ein Kaffeemobil auf …
 Kaffeemobil fungiert als Stadtteiltreff
Zum Mieten: Der Weihnachtsmann ist Kasseler und heißt Ronny Knepper
Kassel

Zum Mieten: Der Weihnachtsmann ist Kasseler und heißt Ronny Knepper

Gibt es ihn – oder nicht? Für Kassel kann die Weihnachtsmann-Frage beantwortet werden: Er heißt Ronny Knepper. Studenten hingegen haben längst kein Interesse mehr den …
Zum Mieten: Der Weihnachtsmann ist Kasseler und heißt Ronny Knepper

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.