Stein an den Kopf geworfen: Unbekannter beraubt 34-Jährigen in Rothenditmold

Ein bislang unbekannter Täter hat in der Nacht zum Donnerstag einen 34-Jährigen aus Kassel im Rötheweg beraubt.

Kassel. Das Opfer war dort gegen 0.30 Uhr zunächst von dem Unbekannten angesprochen und zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert worden. Als er sich weigerte, soll der Täter ihm einen Stein gegen den Kopf geworfen haben, woraufhin er zu Boden ging. Im weiteren Verlauf habe der Räuber ihn mit einem Messer bedroht, weshalb er schließlich seine Geldbörse aushändigte, so der 34-Jährige später gegenüber der Polizei. Als Anwohner auf das Geschehen aufmerksam wurden, sei der Täter in Richtung Wolfhager Straße geflüchtet. Die Fahndung nach dem Räuber führte anschließend nicht mehr zu dessen Festnahme. Der 34-Jährige war am Kopf verletzt und mit einem Rettungswagen vorsorglich in ein Kasseler Krankenhaus gebracht worden.

Bei dem Täter soll es sich um einen ca. 20 bis 25 Jahre alten, etwa 1,70 Meter großen Mann mit lockigen, schulterlange Haaren und schwarzer Hautfarbe gehandelt haben, der insgesamt sportlich gekleidet war und eine hellbraune Hose sowie eine Jacke trug.

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben oder die Hinweise auf den Täter geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Lichterumzug für die Kinderklinik: Beleuchtete Traktoren fahren Samstag durch Kassel

Trotz Corona sollen am Nikolaus-Wochenende Kinderaugen staunen: Dafür soll ein besonderer Umzug am Samstag in Kassel sorgen.
Lichterumzug für die Kinderklinik: Beleuchtete Traktoren fahren Samstag durch Kassel

Überwältigender Andrang am Montag - Fregatten-Trip ist ausverkauft!

Kassel. Die Vorverkaufsstellen der EXTRA TIP-Mediengruppe sind am Montag überrannt worden. In Eschwege hieß es schon um 9 Uhr: „Ausverkauft!"
Überwältigender Andrang am Montag - Fregatten-Trip ist ausverkauft!

Kasseler Studentin setzt Vorhandenes zu neuen Collagen zusammen

Inspiration für ihre Kunstwerke holt sie sich aus Literatur.
Kasseler Studentin setzt Vorhandenes zu neuen Collagen zusammen

Polizei warnt: Betrüger ködern für Geldwäsche in Online-Plattformen mit Jobangeboten

Die Polizei warnt vor Betrügern. Da es in Nordhessen zu immer mehr Fällen von Geldwäsche kommt. Die Betrüger locken mit einem Nebenverdienst vom Heimarbeitsplatz.
Polizei warnt: Betrüger ködern für Geldwäsche in Online-Plattformen mit Jobangeboten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.