Kassel: Stoppschild sollte Küchen-Deko werden

Bei einer nächtlichen Streifenfahrt wurden Beamte des Polizeireviers Mitte am gestrigen Donnerstagabend in der Arndstraße auf einen jungen Mann aufmerksam, der mit einem Stoppschild unterwegs war.

Kassel.  Die Streife stoppte den 25-Jährigen aus Kassel mit dem Verkehrszeichen gegen 23:20 Uhr noch an Ort und Stelle und befragte ihn zur Herkunft des Schildes. Wie sich herausstellte, hatte er das Schild auf der anderen Fuldaseite am "Auedamm" als Dekoration für seine Küche mitgenommen. Im Auedamm hatte das Verkehrszeichen, das einer Firma für Baustellensicherung gehört, gemeinsam mit weiteren Schildern am Straßenrand gelegen und sollte dort offenbar nach Abschluss von Bauarbeiten wieder abgeholt werden. Gegen den 25-Jährigen, der das Stoppschild wieder abgegeben musste, leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen Diebstahls ein. Er durfte seinen Weg nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen im Anschluss fortsetzen.

Rubriklistenbild: © Archiv

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Lichterumzug für die Kinderklinik: Beleuchtete Traktoren fahren Samstag durch Kassel

Trotz Corona sollen am Nikolaus-Wochenende Kinderaugen staunen: Dafür soll ein besonderer Umzug am Samstag in Kassel sorgen.
Lichterumzug für die Kinderklinik: Beleuchtete Traktoren fahren Samstag durch Kassel

Gegendarstellung

Die IHK Kassel-Marburg reagiert auf den Briefwechsel von Rainer Hahne
Gegendarstellung

MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt

Am Abend seines 40. Geburtstages hat der aus Kassel stammende MEG-Gründer Mehmet Göker seiner Auserwählten in der Türkei einen Antrag gemacht.
MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt

Kasseler Linearuhr erstrahlt am neuen Standort

Ist es wirklich eine Uhr? Ein Frage, die sich viele Passanten beim Anblick der mit Lampen besetzten Stele am Eingang zur Wilhelmsstraße fragen. Ja ist sie. Und mehr als …
Kasseler Linearuhr erstrahlt am neuen Standort

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.