Straßen nicht befahrbar: Hochwasser in Kassel und Umgebung

Die Feuerwehr ist im Dauereinsatz und Menschen werden gebeten, unnötige Fahrten zu vermeiden.

Stadt und Landkreis Kassel - Die aktuelle Wetterlage hat die Stadt und den Landkreis Kassel fest im Griff. Beginnend am späten gestrigen Nachmittag und insbesondere am heutigen Dienstagmorgen sind zahlreiche Meldungen über stark unter Wasser stehende Straßen, umgestürzte Bäume und vollgelaufene Keller bei der Polizei eingegangen. Die Feuerwehren befinden sich im Dauereinsatz.

Besonders betroffen sind die östlichen Kasseler Stadtteile Bettenhausen und Forstfeld sowie die Landkreiskommunen Lohfelden, Kaufungen, Niestetal und Helsa. Derzeit sind in diesen Gebieten zahlreiche Straßen, darunter auch Hauptverkehrsstraßen, wegen des Wassers nicht oder nur noch schlecht befahrbar. Es kommt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, besonders vorsichtig zu fahren, unnötige Fahrten zu vermeiden und die aktuellen Sperrungen und Verkehrsmeldungen zu beachten.

Rubriklistenbild: © TVnews Hessen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie: Technik-Museum Kassel feiert wieder Sommerfest

Kassel. Dieses Wochenende feiert das Technik-Museum Kassel ihr zweites Sommerfest. Technik hautnah erleben! Ein Fest für die ganze Familie mit herausragenden Vorträgen, …
Bildergalerie: Technik-Museum Kassel feiert wieder Sommerfest

Fotostrecke: Rock'n'Roll auf der Tret-Harley

Kassel. Mit normalen Fahrrädern haben die aufgemotzten Drahtesel der Fulle Ridaz nicht mehr viel gemein. Heute trafen sich fast vierzig Biker der Fulle Ridaz am Kasseler …
Fotostrecke: Rock'n'Roll auf der Tret-Harley

Die neuen Hoheiten des Zissels wurden gewählt: Von Tränen, Heiserkeit und Neuerungen

Gestern Abend stieg die Spannung auf dem Gelände des CSK 98 am Auedamm. Die neuen Zisselhoheiten wurden gewählt.
Die neuen Hoheiten des Zissels wurden gewählt: Von Tränen, Heiserkeit und Neuerungen

Wohnhaus brennt in Kassel - Person springt aus dem dritten Stock

Die Feuerwehr war mit insgesamt 35 Einsatzkräften vor Ort.
Wohnhaus brennt in Kassel - Person springt aus dem dritten Stock

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.