Streife zieht Autofahrerin mit 4,6 Promille in Kassel aus dem Verkehr

Wie sich im Anschluss bei einem Atemalkoholtest herausstellte, saß die Fahrerin mit 4,6 Promille am Steuer des Mercedes. 
+
Wie sich im Anschluss bei einem Atemalkoholtest herausstellte, saß die Fahrerin mit 4,6 Promille am Steuer des Mercedes. 

Die gefährliche Alkoholfahrt einer Frau am Steuer eines Mercedes konnte eine Streife des Polizeireviers Süd-West in der vergangenen Nacht ohne Schaden beenden.

Kassel. Die Beamten waren gegen 1.40 Uhr in der Meißnerstraße wegen der unsicheren Fahrweise auf den Pkw aufmerksam geworden und hatten den Wagen umgehend aus den Verkehr gezogen. Wie sich im Anschluss bei einem Atemalkoholtest herausstellte, saß die Fahrerin, eine 51-Jährige aus dem Landkreis Bad Kreuznach, mit 4,6 Promille am Steuer des Mercedes. Sie musste die Beamten mit zur Dienststelle begleiten, wo ihr von einem Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Darüber hinaus zeigte sie den Polizisten einen litauischen Führerschein vor, der sich bei genauerer Begutachtung als Fälschung entpuppte.

Da die 51-Jährige bisherigen Ermittlungen zufolge gar keinen Führerschein hat, muss sie sich neben den Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Urkundenfälschung nun auch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

3er BMW flüchtet nachts mit über 100 km/h durch Kasseler Fußgängerzone: 19-Jähriger festgenommen 
Kassel

3er BMW flüchtet nachts mit über 100 km/h durch Kasseler Fußgängerzone: 19-Jähriger festgenommen 

Eine hochgefährliche und rücksichtslose Flucht vor der Polizei hat in der Nacht zum Sonntag ein Autofahrer in Kassel hingelegt. Der Fahrer eines 3er BMW war mit hoher …
3er BMW flüchtet nachts mit über 100 km/h durch Kasseler Fußgängerzone: 19-Jähriger festgenommen 
Ex-Huskies-Chef im Visier der Staatsanwaltschaft
Kassel

Ex-Huskies-Chef im Visier der Staatsanwaltschaft

Ermittlungen gegen Stefan Traut und seine KEBG wegen des Verdachts der Insolvenzverschleppung
Ex-Huskies-Chef im Visier der Staatsanwaltschaft
Fahrrad-Pionier Helmut Mauer vom Kasseler Baikschopp blickt auf bewegte Geschichte
Kassel

Fahrrad-Pionier Helmut Mauer vom Kasseler Baikschopp blickt auf bewegte Geschichte

Gerade einmal 12 Quadratmeter war der Fahrrad-Laden groß, als ihn Helmut Mauer vor 29 Jahren übernahm. Mittlerweile ist Mauer’s Baikschopp in der Region bekannt, drei …
Fahrrad-Pionier Helmut Mauer vom Kasseler Baikschopp blickt auf bewegte Geschichte
Leben nach dem tödlichen Brand: Kleine Familie sucht Wohnung im Wesertor
Kassel

Leben nach dem tödlichen Brand: Kleine Familie sucht Wohnung im Wesertor

Bei dem Brand verlor die Familie alles. Auch zwei Jahre nach dem Brand scheint die Zukunft ungewiss. Die kleine Familie sucht dringend eine Wohnung.
Leben nach dem tödlichen Brand: Kleine Familie sucht Wohnung im Wesertor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.