Streifen stoppen drei drogenberauschte Autofahrer

In der vergangenen Nacht wurden bei Verkehrskontrollen in Kassel drei Autofahrer gestoppt, die offenbar drogenberauscht Auto fuhren.

Kassel.  Gleich drei Mal ertappte die Polizei in der vergangenen Nacht bei Verkehrskontrollen in Kassel Autofahrer, die sich offenbar drogenberauscht ans Steuer ihrer Wagen gesetzt hatten. Gegen alle drei Männer leiteten die Beamten anschließend Verfahren wegen Fahrens unter Drogeneinfluss ein, einer der Fahrer war zudem ohne Führerschein unterwegs.

Kurt-Schumacher-Straße

Gegen 17.30 Uhr hatte eine Streife des Polizeireviers Mitte einen auf der Kurt-Schumacher Straße fahrenden Pkw angehalten. Bei der Kontrolle geriet der 40 Jahre alte Fahrer aus Kassel in den Verdacht, Kokain konsumiert zu haben. Er musste die Beamten daraufhin zur Blutentnahme mit auf die Dienststelle begleiten.

Rothenditmolder Straße

Um 22.50 Uhr stoppte die Polizei dann einen Kleinwagen in der Rothenditmolder Straße. Auch der am Steuer dieses Wagens sitzende 32-Jährige aus Kassel stand augenscheinlich unter Drogeneinfluss. Dies bestätigte ein Drogenvortest, der auf THC in seinem Urin anschlug. Da der 32-Jährige zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, wird er sich nun wegen der Drogenfahrt und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen. Ihn entließen die Beamten erst nach einer Blutentnahme wieder auf freien Fuß.

Weserstraße

Gegen 2 Uhr in der Nacht zog die Polizei schließlich den dritten, mutmaßlich berauschten Autofahrer in dieser Nacht aus dem Verkehr. Der 20-Jährige aus Kassel war bei der Kontrolle durch Marihuanageruch und seine auffälligen Augen aufgefallen. Drogen hatten die Beamten in seinem Auto bei der Durchsuchung zwar nicht mehr gefunden, dafür hatte ein Drogentest aber in seinem Urin THC nachgewiesen. Er musste die Streife ebenfalls zur Blutentnahme mit aufs Revier begleiten. Da die Beamten bei ihm zudem ein verbotenes Einhandmesser gefunden hatten, muss er sich nun auch wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Rubriklistenbild: © Fulda aktuell

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie: Spektakel bei Truck-Show am Autohof Lohfeldener Rüssel

Lohfelden. Seit Freitagabend sind bei der Benefiz Truck-Show am Rasthof Lohfeldener Rüssel über 300 LKWs zu bewundern. Das ganze Spektakel mit reichlich Programm für den …
Bildergalerie: Spektakel bei Truck-Show am Autohof Lohfeldener Rüssel

Ein Meer aus Lichtern: Truck-Show lockt auch abends nach Lohfelden

Seit gestern Abend sind bei der Benefiz Truck-Show am Rasthof Lohfeldener Rüssel über 300 LKWs zu bewundern. Das ganze Spektakel mit reichlich Programm für den guten …
Ein Meer aus Lichtern: Truck-Show lockt auch abends nach Lohfelden

Ärger um Knöllchen: Kasseler stand plötzlich im absoluten Halteverbot

Anwohner beschweren sich. Wo morgens noch ein Parkplatz war, steht abends plötzlich ein Halteverbotsschild.
Ärger um Knöllchen: Kasseler stand plötzlich im absoluten Halteverbot

Schifffahrt in Not: Wer muss das Hochwasser der Fulda absenken?

Was für ein Theater rund um die Kasseler Stadtschleuse. Die „Hessen“ und weitere Schiffe können nur noch im Oberwasser fahren.
Schifffahrt in Not: Wer muss das Hochwasser der Fulda absenken?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.