Sturzverletzung: Radfahrer stößt mit Autotür zusammen

Ein Fahrradfahrer stößt in der Wolfsschlucht mit einer aufgehender Autotür zusammen und verletzt sich dabei am Knie.

Kassel. Ein Unfall zwischen einem aussteigenden Autofahrer und einem Fahrradfahrer hat sich am Mittwochabend in der Kasseler Innenstadt ereignet.

Dabei stürzte der Zweiradfahrer über seinen Lenker und verletzte sich. Die Polizei wirft dem 38-jährigen Pkw-Fahrer aus Kassel nach den ersten Ermittlungen nun vor, die beim Aussteigen erforderliche Sorgfaltspflicht außer Acht gelassen zu haben.

Zugetragen hatte sich der Unfall gegen 18.10 Uhr in der Wolfsschlucht, in Höhe der Hausnummer 18, in Fahrtrichtung Mauerstraße. Der 38-Jährige hatte seinen Wagen dort zunächst ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkt. Beim Öffnen der Tür war es dann zum Zusammenstoß mit dem von hinten herannahenden Radfahrer gekommen. Anhand der Spurenlage geht die Polizei davon aus, dass das rechte Pedal des Fahrrads mit der Außenkante der aufgehenden Autotür zusammengestoßen war, woraufhin der 22-jährige Radfahrer aus Kassel über den Lenker stürzte und sich dabei am Knie verletzte.

Eine medizinische Erstversorgung am Unfallort benötigte er nicht. Am Pkw war nur geringer, am Fahrrad nach ersten Erkenntnissen kein Sachschaden entstanden.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein Meer aus Lichtern: Truck-Show lockt auch abends nach Lohfelden

Seit gestern Abend sind bei der Benefiz Truck-Show am Rasthof Lohfeldener Rüssel über 300 LKWs zu bewundern. Das ganze Spektakel mit reichlich Programm für den guten …
Ein Meer aus Lichtern: Truck-Show lockt auch abends nach Lohfelden

Ärger um Knöllchen: Kasseler stand plötzlich im absoluten Halteverbot

Anwohner beschweren sich. Wo morgens noch ein Parkplatz war, steht abends plötzlich ein Halteverbotsschild.
Ärger um Knöllchen: Kasseler stand plötzlich im absoluten Halteverbot

Schifffahrt in Not: Wer muss das Hochwasser der Fulda absenken?

Was für ein Theater rund um die Kasseler Stadtschleuse. Die „Hessen“ und weitere Schiffe können nur noch im Oberwasser fahren.
Schifffahrt in Not: Wer muss das Hochwasser der Fulda absenken?

Briefwechsel: KSV - Eine ganz heiße Schlussphase

Sehr geehrter Jens Rose, Sie sind der Dienstälteste im Vorstand des KSV Hessen Kassel.
Briefwechsel: KSV - Eine ganz heiße Schlussphase

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.