Süd: Festnahmen nach versuchtem Fahrraddiebstahl

Ein pensionierter Polizeibeamter beobachtete am Dienstagabend drei Personen beim versuchten Diebstahl eines Fahrrades. Nachdem die Jugendlichen flüchteten, konnten sie kurz darauf festgenommen werden.

Kassel. Am Dienstagnachmittag beobachtete ein pensionierter Polizeibeamter drei Personen beim versuchten Diebstahl eines Fahrrades im Kasseler Auefeld. Während des Versuchs mit einer Akkuflex das Schloss zu durchtrennen, kam eine weitere Zeugin hinzu und die Täter flüchteten.

Wie die Polizei berichtet, hatte ihr ehemaliger Kollege drei männliche Jugendliche in der Eberhard-Wildermuth-Straße beobachtet, wie sich diese zunächst verdächtig umschauten. Während zwei "Schmiere" standen, versuchte der dritte mit einer sogenannten Akkuflex das Schloss eines vor einem Wohnhaus abgestellten Fahrrades zu knacken. Bei dieser Aktion kam eine Zeugin hinzu, worauf die Drei die Flucht ergriffen. Sie waren zuvor schon mit drei Fahrrädern am Tatort erschienen. Bei ihrer Flucht ließen sie ein Rad zurück. Ein Täter sprang auf den Gepäckträger seines Kumpels, so dass sie mit zwei Fahrrädern in unbekannte Richtung flüchteten.

Schnelle Festnahme und Sicherstellung von Fahrrädern

Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten schnell zum Erfolg. Eine Funkstreife des Polizeireviers Süd-West erblickte die drei Verdächtigen im Bereich der Raiffeisenstraße, wo dann auch mit Unterstützung der Beamten des Polizeireviers Mitte deren Festnahme erfolgte. Zum Erstaunen der Beamten hatten die drei Tatverdächtigen wieder drei Fahrräder dabei. Da die Herkunft dieser Räder abschließend nicht geklärt werden konnte, erfolgte sowohl die Sicherstellung des am Tatort zurückgelassenen Rades als auch der drei anderen. Die drei 15, 16 und 22 Jahre alten Tatverdächtigen sind in Kassel und Göttingen wohnhaft. Im Rucksack des 15-Jährigen fand die Polizei einen Akkutrennschleifer mit den entsprechenden Trennscheiben sowie einen Seitenschneider. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Minderjährigen von ihren jeweiligen Erziehungsberechtigten abgeholt und der 22-Jährige auf freien Fuß entlassen. Sie erwartet zunächst eine Strafanzeige wegen versuchten Fahrraddiebstahls. Falls die anderen Räder aus Diebstählen stammen sollten, kommt eine Strafanzeige wegen Diebstahls noch hinzu.

Rubriklistenbild: © jonasginter - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

An der Polizei vorbei über Rot: Streife stoppt drogenberauschten Autofahrer

Einen offenbar drogenberauschten Autofahrer hat eine Streife am Sonntagabend auf der Wilhelmshöher Allee aus dem Verkehr gezogen.
An der Polizei vorbei über Rot: Streife stoppt drogenberauschten Autofahrer

Zeugen gesucht: Grauer Audi in Wilhelmshöhe beschädigt

Ein Unbekannter hat am Freitagnachmittag einen grauen Audi A6 gerammt und ist abgehauen. Die Polizei sucht nach Zeugen.
Zeugen gesucht: Grauer Audi in Wilhelmshöhe beschädigt

Autofahrerin übersieht  Rollerfahrerin: 29-Jährige wird schwer verletzt

Am Sonntagabend kam es auf der Heßbergstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Rollerfahrerin schwer am Bein verletzt wurde.
Autofahrerin übersieht  Rollerfahrerin: 29-Jährige wird schwer verletzt

Zeitgemäß? Zircus Flic Flac zeigt erstmals Tiernummern in der Manege

Man kann es schon als Sensation bezeichnen, dass die Artistik-Show Flic Flac nun auf Tierdarbietungen setzt. Denn Dressuren mit Tieren sind mittlerweile mehr als …
Zeitgemäß? Zircus Flic Flac zeigt erstmals Tiernummern in der Manege

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.