Südstadt: Unbekannte beschädigen acht Fahrzeuge

Bislang unbekannte Täter haben am Wochenende am Auestadion und in der Menzelstraße mindestens acht geparkte Autos beschädigt. Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen.

Kassel. Am Wochenende beschädigten ein oder mehrere bislang Unbekannte insgesamt mindestens acht am Auestadion und in der Menzelstraße geparkte Autos. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. Die Kasseler Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können.

Der Schaden ist der Polizei am Sonntagmorgen, gegen 07.50 Uhr, bekannt geworden. Ein Passant hatte sich bei einer in der Nähe des Auestadions befindlichen Funkstreife gemeldet, woraufhin die Beamten zunächst zwei beschädigte Fahrzeuge in der Damaschkestraße feststellten und in Augenschein nahmen. Im Laufe des Vormittages gingen weitere Sachbeschädigungen im Bereich der Eissporthalle und auch in der Menzelstraße bei der Kasseler Polizei ein. In allen Fällen schlugen der oder die Täter entweder die Scheibe der Fahrertür oder die Scheibe der Beifahrertür mit einem unbekannten Gegenstand ein. Nach Einschätzung der Polizei ist davon auszugehen, dass es sich um Sachbeschädigungen und nicht um versuchte Einbrüche in die Fahrzeuge handelt. Insbesondere die Spurenlage vor Ort und die Tatsache, dass die Täter keine Beute gemacht haben, lassen diesen Schluss zu.

Nach den bisherigen Ermittlungen erstreckt sich der Tatzeitraum bei fünf der sieben Taten vom späten Samstagabend bis ca. Sonntagmittag. Die beiden durch die Beamten zuerst festgestellten beschädigten PKW an der Damaschkestraße wurden am Sonntagmorgen zwischen 07.35 Uhr und 07.50 Uhr von dem oder den Tätern angegangen.

Nun bitten die mit der weiteren Sachbearbeitung betrauten Beamten des für Sachbeschädigungen an Kraftfahrzeugen zuständigen Operativen Einheit Kassel Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel probt Katastrophenabwehr: Anspruchsvolle Übung mit 400 Beteiligten fordert vollen Einsatz

Mit rund 400 Beteiligten hat die Stadt Kassel eine anspruchsvolle Großübung zum Katastrophenschutz absolvieren lassen.
Kassel probt Katastrophenabwehr: Anspruchsvolle Übung mit 400 Beteiligten fordert vollen Einsatz

Katastrophenabwehr in Kassel

Bilder von der Großübung mit rund 260 Einsatzkräfte, 60 Verletztendarsteller und 80 Übungsleiter und Organisatoren sowie 80 Fahrzeugen auf dem Gelände von SMA in Kassel.
Katastrophenabwehr in Kassel

Polizei sucht nach vermisster Elke W. (48) und bittet um Hinweise

Die Polizei sucht nach der vermissten 48-jährigen Elke W. aus Kassel und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.
Polizei sucht nach vermisster Elke W. (48) und bittet um Hinweise

Kattia Vides will jetzt schwanger werden

Kattia Vides hat die Pille abgesetzt und plant nun Nachwuchs mit dem CDU-Politiker Patrick Weilbach.
Kattia Vides will jetzt schwanger werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.