Süsterfeld: Senior bei Unfall mit Lkw schwer verletzt

Am Dienstag ereignete sich im Stadtteil Süsterfeld ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein 78 Jahre alter Radfahrer von einem LKW erfasst und schwer verletzt wurde.

Kassel. Ein Rettungswagen hatte den Senior mit schweren Verletzungen am Bein in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Am Fahrrad des Rentners war Totalschaden entstanden.

Wie die Polizeibeamten berichten, ereignete sich der Unfall gegen 13.30 Uhr. Zu dieser Zeit war ein 51 Jahre alter Lastzugfahrer aus dem Landkreis Emsland mit seinem 18-Tonner auf dem Helleböhnweg, zwischen Eugen-Richter-Straße und Kleiner Holzweg, unterwegs.

Er hielt zunächst am rechten Fahrbahnrand im Bereich der Eisenbahnbrücken. Der 78-jährige Radfahrer näherte sich von hinten und hielt hinter dem LKW, um zunächst den Gegenverkehr zu prüfen.

Dabei setzte der Lastzug zurück, der Anhänger erfasste den gestürzten Rentner und überrollte dessen Bein sowie Fahrrad. Der LKW-Fahrer bemerkte kurze Zeit später das Unglück und alarmierte sofort den Rettungsdienst.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Überfälle auf Pizzaboten in Kassel und Fuldatal

Aufgrund der Täterbeschreibung geht die Polizei davon aus, dass beide Überfälle von ein und der selben Person begangen wurden.
Zwei Überfälle auf Pizzaboten in Kassel und Fuldatal

Bildergalerie: Die Connichi 2017 am zweiten Tag

Kassel. Die Mangas sind wieder los: Connichi lockt wieder viele Paradiesvögel nach Kassel. Am Wochenende findet die 16. Manga-Messe Connichi statt. 
Bildergalerie: Die Connichi 2017 am zweiten Tag

Kassel: TV-Anwalt Christopher Posch eröffnet Boardinghouse im Ex-Knast

Dort wo früher Tristesse herrschte sind moderne Appartements entstanden. „Livinspace-Boardinghouse“ heißt das Ganze.
Kassel: TV-Anwalt Christopher Posch eröffnet Boardinghouse im Ex-Knast

Zwischen Bären und Behörde: Sammelleidenschaft wird Rentnerin zum Verhängnis

Rentnerin Monika Öhm (67) sammelt seit 35 Jahren Teddybären in allen Formen und Größen. Nun soll sie ihre Wohnung räumen.
Zwischen Bären und Behörde: Sammelleidenschaft wird Rentnerin zum Verhängnis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.