Täter festgenommen: 29-Jähriger griff Bettler an und randalierte

Am Montagabend griff ein drogenberauschter 29-Jähriger vor einer Drogerie in Bettenhausen einen Bettler an, verletzte diesen durch einen Schlag gegen den Kopf und randalierte danach vor dem Haus einer Bekannten.

Kassel. Der Angriff auf den vor der Drogerie in der Leipziger Straße sitzenden Mann ereignete sich gegen 18.30 Uhr. Nach Angabe eines Augenzeugen und des Opfers soll der 29-Jährige zunächst im Vorbeigehen absichtlich den Becher mit dem bereits erbettelten Kleingeld umgetreten haben. Anschließend soll er den dort sitzenden 47-jährigen Kasseler zunächst ins Gesicht geschlagen und auch getreten haben. Das Opfer wurde dadurch verletzt und musste mit Nasenbluten durch die Sanitäter eines gerufenen Rettungswagens versorgt werden. Der 29-Jährige, der einem Zeugen namentlich bekannt war, war vom Tatort geflüchtet.

Kurze Zeit später, gegen 19 Uhr, kam es in der Ringhofstraße zu einer Sachbeschädigung an dem Wohnhaus einer Bekannten des Tatverdächtigen. Dort hatte ein Unbekannter, allem Anschein nach erneut der 29-Jährige, randaliert und ein Fenster beschädigt. Alle Fahndungsmaßnahmen nach ihm blieben zunächst erfolglos. Gegen Mitternacht war der Randalierer dann jedoch zurück in die Ringhofstraße gekehrt und verhielt sich erneut aggressiv, woraufhin die Polizei gerufen wurde.

Die dorthin eilende Streife konnte dort den 29-Jährigen festnehmen, der bereits wegen des Angriffs vor der Drogerie und der Sachbeschädigung gesucht wurde. Aufgrund seines Rauschzustandes und aggressiven Verhaltens brachte die Streife ihn in das Polizeigewahrsam. Zudem muss er sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung verantworten.

Rubriklistenbild: © dpa/picture alliance

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Corona-Soforthilfe: Über 900 Mio. Euro in Hessen ausgezahlt

Innerhalb von zwei Monaten wurden rund 905 Millionen Euro an Unternehmerinnen und Unternehmer ausgezahlt. Seit dem Start des Soforthilfe-Programms wurden 134.500 Anträge …
Corona-Soforthilfe: Über 900 Mio. Euro in Hessen ausgezahlt

Punkte und Bußgelder: Raser vor Schulen kontrolliert

Gemeinsam mit der Stadt Vellmar sowie der Gemeinde Kaufungen führte das Radarkommando der Kasseler Polizei am Dienstag Tempokontrollen an Schulen durch.
Punkte und Bußgelder: Raser vor Schulen kontrolliert

Auf bedrohliche Lage aufmerksam gemacht: Busunternehmen aus Kassel demonstrierten in Wiesbaden

In Wiesbaden hat die Busreisebranche mit einer Demo auf ihre prekäre Lage aufmerksam gemacht. Mit 110 Reisebussen, darunter auch viele aus dem Landkreis Kassel, …
Auf bedrohliche Lage aufmerksam gemacht: Busunternehmen aus Kassel demonstrierten in Wiesbaden

Camper dürfen wieder in Kassel übernachten

Gute Nachrichten für Camping-Fans: Nachdem der für Anfang April geplante Saisonbeginn aufgrund der Corona-Epidemie verschoben werden musste, kann der Kasseler …
Camper dürfen wieder in Kassel übernachten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.