Tankstelle überfallen: Maskierter droht mit Spritze

Am Sonntagnachmittag überfiel ein maskierter Täter eine Tankstelle in der Kasseler Innenstadt. Unter Vorhalt einer Spritze erbeutete er Bargeld und konnte anschließend unerkannt flüchten.

Kassel. Wie die Polizei berichtet, hatte sich der Überfall in der Erzbergerstraße, Ecke Wolfhager Straße, gegen 13.30 Uhr ereignet. Nach ersten Ermittlungen war der Täter in den Verkaufsraum der Tankstelle gegangen und trug dabei eine Mund-/ Nasenbedeckung und eine Sonnenbrille. Nach dem Wunsch, das Kleingeld, welches er auf den Tresen legte, gewechselt zu bekommen, soll er um den Tresen gerannt sein und dabei die 19-jährige Kassiererin mit einer Spritze bedroht haben. Dabei habe er Bargeld gefordert. Er soll aber bei seiner Forderung selbst in die Kasse gegriffen haben und, wie sich später herausstellte, knapp 1000 Euro Bargeld entnommen haben. Anschließend soll er mit der Beute aus der Tankstelle heraus und weiter in Richtung Erzberger Straße zu Fuß geflüchtet sein.

Von ihm liegt folgende Beschreibung vor:

Männlich, ca. 175 cm groß, ca. Anfang 20 Jahre alt, schlank, dunkelblonde bis hellbraune kurze Haare, ungepflegtes Äußeres, soll gebrochen deutsch gesprochen haben, schwarze Jacke mit Kapuze, graue Hose, schwarze Turnschuhe mit weißer Sohle, schwarze Sonnenbrille und hellblaue "OP-Maske". Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Kasseler Polizei unter Tel.: 0561-9100 zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance/picture alliance / Friso Ge ntsch/dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ist Corona 2021 Geschichte?

IHK-Blitzumfrage zur Corona-Krise: Mehrheit der nordhessischen Unternehmen rechnet 2021 wieder mit Normalität
Ist Corona 2021 Geschichte?

Wüste Straßenparties: Stadt und Polizei drohen mit Sperrungen und Alkoholverkaufsverbot

Es ist zunächst nur ein freundlicher Appell, den Stadt Kassel und Polizei gemeinsam an die Feiernden auf Straßen und Plätzen richten. Doch nachdem an den vergangenen …
Wüste Straßenparties: Stadt und Polizei drohen mit Sperrungen und Alkoholverkaufsverbot

DEHOGA Hessen fordert: Gastro ohne Maske!

Angesichts der günstigen Entwicklung des Infektionsgeschehens in Hessen fordert der DEHOGA Hessen den dringenden Abbau unnötiger, aber aus Sicht des Gastgewerbes äußerst …
DEHOGA Hessen fordert: Gastro ohne Maske!

Genervte Anwohner in Kassel beklagen: "Pisse und wummernde Bässe"

Das Problem besteht schon seit einigen jahren, hat aber an den ersten beiden wärmeren Wochenenden seinen bislang traurigen Höhepunkt erreicht: Lärm und Müll, entstanden …
Genervte Anwohner in Kassel beklagen: "Pisse und wummernde Bässe"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.