Tödlicher Unfall in der Nähe des Bahnhofs Kassel Bad Wilhelmshöhe

+
etm Blaulicht Polizei

Heute Morgen verunglückte eine Peron tödlich in Sichtweite des Bahnhofes Bad Wilhelmshöhe.

Kassel. Der Leitstelle des Polizeipräsidiums Nordhessen am heutigen Morgen gegen 8.15 Uhr ein Personenunfall im Gleisbereich der Deutschen Bahn im Bereich des Intercity Bahnhofs Kassel-Bad Wilhelmshöhe gemeldet. Der Unfall ereignete sich zwischen den Bahnhöfen Kassel-Hauptbahnhof und Kassel-Bad-Wilhelmshöhe, in Sichtweite des letztgenannten Bahnhofs.

Bei dem Unfall kam eine Person ums Leben.

Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Nordhessen hat die Ermittlungen vor Ort übernommen.

Der Bahnhof Kassel-Bad Wilhelmshöhe ist mittlerweile teilweise wieder für den Zugverkehr freigegeben, vier Gleise sind jedoch weiterhin gesperrt. Mit Behinderungen im Bahnverkehr ist entsprechend zu rechnen.

+ + +  Abschlussmeldung +++

Während des Einsatzes wurde der Gleisbereich des Bahnhofs zunächst komplett, später dann teilweise für den Bahnverkehr gesperrt, was zu erheblichen Verzögerungen im Bahnverkehr führte. Seit 10.11 Uhr ist der gesamte Gleisbereich wieder für den Zugverkehr freigegeben.

Gegen 8.10 Uhr hatte der Lokführer eines nordrhein-westfälischen Regionalzuges unmittelbar vor der Einfahrt in den Bahnhof eine Person im Gleisbett liegen gesehen und sofort eine Notbremsung eingeleitet, ein Überfahren der Person konnte jedoch nicht verhindert werden.

Rettungskräfte bargen die unter dem Zug liegende Person, der Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod feststellen.

Während der laufenden Maßnahmen wurde der Regionalzug durch Beamte der Bundespolizei geräumt. Hiervon waren insgesamt 55 Personen betroffen.

Der Kriminaldauerdienst des Polizeipräsidiums Nordhessen hat die Ermittlungen übernommen. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei der Person um eine Frau im Alter von ca. 50 bis 60 Jahren, deren Herkunft momentan noch ermittelt wird.

Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ebbe in der Kasse, aber dickeren Bauch: Wie DJ Ray-D der Corona-Krise trotzt

Mit Mixtapes Online DJ-Schulungen - und gutem Essen - versucht Thorsten Döring die Club-Schließungen zu überstehen
Ebbe in der Kasse, aber dickeren Bauch: Wie DJ Ray-D der Corona-Krise trotzt

Corona-Leere: Foto-Streifzug durch die Kasseler Innenstadt

Weitgehend sind die Plätze und Straßen in Zeiten der Corona-Krise menschenleer.
Corona-Leere: Foto-Streifzug durch die Kasseler Innenstadt

Neuer Ersatzfahrplan: KVG erweitert Betriebszeiten zum 30. März

Die KVG ändert ab dem kommenden Montag, 30. März, ihren seit rund zwei Wochen geltenden Ersatzfahrplan.
Neuer Ersatzfahrplan: KVG erweitert Betriebszeiten zum 30. März

32-Jähriger erleidet bei Schlägerei im Nordstadtpark Stichverletzung am Hintern

Eine Schlägerei zwischen mehreren Männern, die sich am vergangenen Samstagnachmittag in der Kasseler Nordstadt ereignet hat, beschäftigt derzeit die Beamten der Kasseler …
32-Jähriger erleidet bei Schlägerei im Nordstadtpark Stichverletzung am Hintern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.